DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Meier, Bernd-Dieter / Rössner, Dieter / Trüg, Gerson
Jugendgerichtsgesetz- Mängelexemplar (von Rückgabe ausgeschlossen)
Jugendgerichtsgesetz- Mängelexemplar (von Rückgabe ausgeschlossen)
Kostenfreier Versand

48,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8054402/198

  • Produktgruppe: Schnäppchen
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 1. Auflage 2011
  • Erscheinungsdatum: 05.09.2011
  • Zustand: beschädigt

Details

ISBN9783832949464
Umfang1032 Seiten
Einbandartgebunden
Zustandbeschädigt
ReihentitelNommosKommentar
PreisinfosSchnäppchenpreis

Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel). Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen auf diesen Titel kein Rückgaberecht gewähren können.

Wie kaum ein anderes Rechtsgebiet erschließt sich das Jugendstrafrecht erst aus dem Zusammenspiel zwischen materiellen und verfahrensrechtlichen Regelungen in verstreuten Gesetzen und ihrer interdisziplinären Umsetzung durch verschiedene Fachdisziplinen. Jugendgemäße Lösungen müssen dabei die zum Teil fundamentalen Unterschiede zum Erwachsenenstrafrecht beachten.

Der neue Handkommentar bringt die verschiedenen Verfahrensabläufe von polizeilicher Ermittlung über das Hauptverfahren bis hin zum Jugendstrafvollzug in eine stringente Argumentationslinie unter Berücksichtigung aller wesentlichen, auch angrenzenden Rechtsgebiete. Ihm gelingt es damit überzeugend, die Expertisen benachbarter Fachdisziplinen einzubinden.

Der Kommentar für das gesamte Jugendstrafrecht

  • kommentiert neben dem JGG einschlägige Regelungen außerhalb dieses Gesetzes ebenso wie besondere jugendstrafrechtliche Instrumente (z.B. JGG-Richtlinien, SGB-VIII-Vorschriften zur Heimerziehung und Hilfen zur Erziehung, die familiengerichtlichen Maßnahmen zur Gefahrabwendung für das Kind aus dem BGB, Diversions-Richtlinien);
  • vermittelt anwendungsbezogen für Juristen die notwendigen jugendkriminologischen Grundlagen der Persönlichkeitsbeurteilung von jungen Menschen;
  • bezieht Stellung zu modernen Maßnahmen und Modellversuchen in der Jugendstrafrechtspflege (z. B. Anti-Gewalt-Training, Teen Courts) und
  • legt einen besonderen Schwerpunkt auf die materiellen Regelungen des föderalen Jugendstrafvollzugsrechts in den Ländern und des Rechts der Untersuchungshaft, einschließlich ihrer jugendgemäßen Alternativen.

Der Hk-JGG arbeitet dabei die Unterschiede zum Erwachsenenstrafrecht präzise heraus. Er bezieht klar Stellung zur aktuellen Rechtsprechung und begleitet kritisch die Änderungen durch das 2. Opferrechtsreformgesetzes mit seinen Auswirkungen auf die eingeschränkten Nebenklagerechte im Jugendstrafverfahren.

Integrierte Antrags- und Beratungshinweise unterstützen darüber hinaus bei der Fallbearbeitung.

Zuletzt angesehene Artikel