DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Meyke, Rolf
Darlegen und Beweisen im Zivilprozess
Darlegen und Beweisen im Zivilprozess
Kostenfreier Versand

49,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8063234/198

  • Produktgruppe: Leitfaden/Ratgeber
  • Verlag: Deutscher Anwaltverlag, Bonn
  • Auflage: 3. Auflage 2016
  • Erscheinungsdatum: 29.08.2016

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783824014040
Umfang312 Seiten
Einbandartkartoniert

Ein zivilrechtlicher Anspruch hat wenig Wert, wenn er sich nicht durchsetzen lässt. Seine Durchsetzbarkeit hängt wesentlich davon ab, welche Anforderungen an die Darlegungs- und Substantiierungslast, an Beweislast und Beweismaß gestellt werden und ob Beweiserleichterungen, Vermutungen, Anscheinsbeweis oder Beweislastumkehr helfen. Im Berufsalltag des Rechtsanwalts sind diese Kenntnisse unentbehrlich und bilden die Grundlagen sowohl der erfolgreichen Beratung als auch des erfolgreich abgeschlossenen Gerichtsverfahrens.

Die Neuauflage des Prozessrechtsbuches vermittelt ohne wissenschaftlichen Ballast, sondern mit Blick auf die Praxis die Grundlagen des Beweisrechts sowie Weiterentwicklungen durch Gerichte und Literatur.

Die Verteilung von Darlegungslast und Beweislast wird in allen relevanten Konstellationen durchgespielt: bei verschiedenen Vertragstypen (Kaufvertrag, Werkvertrag, Maklervertrag, Darlehen, Mietvertrag etc.), in häufigen Prozesssituationen (negative Feststellungsklage, Erledigung etc.) bei bestimmten Anspruchsgrundlagen (Leistungsstörungsrecht, Delikt, ungerechtfertigte Bereicherung etc.) oder gegen besondere Beklagte (GmbH-Geschäftsführer, Arzt, Versicherer, Spediteur etc.). So ermöglicht das Buch einen schnellen Zugriff auf die jeweils geltenden Verfahrensgrundsätze.

Die Neuauflage legt u.a. besonderes Augenmerk auf die Entwicklungen im Arzthaftungsrecht sowie Neuerungen aufgrund moderner technischer Errungenschaften (On-board-Kamera, Filesharing etc.)

Die Kapitel im Einzelnen:

  • Ermittlung des Sachverhalts und Beweislastverteilung: Beweislast in Einzelfällen; Anscheinsbeweis; Zeugenbeweis; Sachverhaltsermittlung durch Parteianhörung; Sachverständigenbeweis; Urkundenbeweis
  • Darlegungslast; Substantiierungslast: Was muss eine Partei vortragen? Wie genau ist vorzutragen? Darlegungslast in Einzelfällen
  • Mündliche Verhandlung und Antragstellung: Neuer Vortrag in mündlicher Verhandlung; Hinweispflichten des Gerichts; Verletzung rechtlichen Gehörs; Geständnis/Geständnisfiktion; Hauptantrag/Hilfsantrag; Besondere Anträge
  • Zurückweisung verspäteten Vorbringens
  • Berufungsbegründung
  • Erledigung des Rechtsstreites.

Zuletzt angesehene Artikel