DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Oestreicher, Andreas
BEPS - Base Erosion und Profit Shifting
BEPS - Base Erosion und Profit Shifting
Kostenfreier Versand

59,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8058583/198

  • Produktgruppe: Studium/Aus-/Weiterbildung
  • Verlag: NWB Verlag, Herne
  • Auflage: 1. Auflage 2015
  • Erscheinungsdatum: 16.04.2015

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783482656118
Umfang213 Seiten
Einbandartgebunden

Aktuelle Reformüberlegungen zur Besteuerung multinationaler Unternehmen.
Seit mehr als einem Jahr wird die internationale Fachdebatte zur Besteuerung multinationaler Unternehmen von Diskussionen beherrscht, die auf Ebene der OECD zu Vorschlägen für Maßnahmen gegen die "Aushöhlung der Bemessungsgrundlage und Gewinnverlagerung" ("Base Erosion and Profit Shifting", BEPS) geführt haben. Parallel dazu werden auf Ebene der EU Initiativen gegen aggressive Steuerplanung und unfairen Steuerwettbewerb entwickelt. Vor diesem Hintergrund zeigt das Werk ausgewählte "Druckpunkte" der Besteuerung multinationaler Unternehmen auf, stellt gegenwärtige Maßnahmen zur Eindämmung "unfairer" Praktiken international tätiger Unternehmen vor und diskutiert mögliche Reformschritte.

Inhalt:
Gegenstand des ersten Abschnitts sind "Hybrid Mismatches", eine Analyse von "BEPS" aus Sicht eines deutschen Konzerns, und das Problem steuerlicher Gestaltungen im Rahmen der internationalen Transaktionsstrukturierung. Daneben werden das Ausmaß der internationalen Gewinnverlagerung und Auswirkungen von Abwehrmaßnahmen empirisch beleuchtet.

Der zweite Teil des Buches stellt die Vorschläge der G20, EU und OECD dar. Betrachtet wird die Initiative der OECD sowohl vor dem Hintergrund der politischen Ziele der Bundesregierung als auch aus Sicht der Finanzverwaltung. Außerdem werden die Auswirkungen der OECD-Initiative auf den internationalen Informationsaustausch in Steuersachen erörtert.

Im dritten Abschnitt geht es um grundlegende Reformansätze. Diskutiert werden Handlungsoptionen gegen aggressive Steuerplanung und ausgewählte Reformansätze im steuerpolitischen Kontext aus Unternehmenssicht. Schließlich wird der Frage nachgegangen, ob sich "BEPS" in Deutschland durch die Anwendung von existierenden und neuen Missbrauchstatbeständen einschränken lässt.

Zuletzt angesehene Artikel