DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Onderka, Julia Bettina
aaAnwaltsgebühren in Verkehrssachen
aaAnwaltsgebühren in Verkehrssachen
Kostenfreier Versand

39,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8047121/198

  • Produktgruppe: Leitfaden/Ratgeber
  • Verlag: Deutscher Anwaltverlag, Bonn
  • Auflage: 4. Auflage 2013
  • Erscheinungsdatum: 31.10.2013

Details

ISBN9783824012480
Umfang216 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelAnwaltsGebühren
Die außergerichtliche Regulierung von Unfallschäden gehört zu einer der häufigsten Tätigkeiten des Rechtsanwalts. Angesichts von bundesweit etwa 2,25 Millionen Verkehrsunfällen jährlich kann man durchaus von einem Massengeschäft sprechen. Dennoch ist jeder Verkehrsunfall anders und Sie verschenken bares Geld bei standardisierten Abrechnungen. Erschwert wird die Abrechnung durch die umfangreichen Änderungen im Jahr 2013 mit Inkrafttreten des 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetzes (2. KostRMoG) zum 1. Juli.

Sie finden in diesem Werk neben Mustern allgemeine und einzelfallbezogene Erläuterungen in Bezug auf die Abrechnung in Verkehrssachen, so dass Sie das Honorarpotenzial, dass die RVG Reform bietet, voll ausschöpfen können. Erläutert werden unter anderem

  • Vergütungsvereinbarungen
  • Gutachten
  • außergerichtliche Einigungen
  • Konstellationen mit mehreren Auftraggebern
  • gerichtliche Tätigkeiten
  • Prozesskostenhilfe
  • Gegenstandswerte
  • Erstattungsfragen.

In der vierten Auflage des bewährten Titels sind sämtliche Auswirkungen durch die RVG Reform 2013 (2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz) vollständig berücksichtigt. Darüber hinaus finden sich Neuerungen insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Klarstellung durch den Gesetzgeber zur Entstehung der Terminsgebühr im außergerichtlichen Bereich
  • Klarstellung durch den Gesetzgeber zur Einigungsgebühr bei (Raten-)Zahlungsvereinbarungen
  • Entscheidung des BGH zur Anwendung des Toleranzbereichs, um die Kappungsgrenze zu überschreiten
  • Entscheidung des BGH zur Anrechnung bei Abtretung vor Prozessbeginn

Selbstverständlich wurde der Bereich der verkehrs- und der kostenrechtlichen Rechtsprechung auf den neuesten Stand gebracht.

Zur Autorin:
Dr. Julia Bettina Onderka ist Richterin am LG Bonn. Sie ist Mitautorin des AnwaltKommentar RVG aus dem Deutschen Anwaltsverlag und veröffentlicht regelmäßig Beiträge in der "AGS - Zeitschrift für das gesamte Gebührenrecht und Anwaltsmanagement".

Zuletzt angesehene Artikel