DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Paschke, Marian / Berlit, Wolfgang / Meyer, Claus
Hamburger Kommentar Gesamtes Medienrecht
Hamburger Kommentar Gesamtes Medienrecht
Kostenfreier Versand

198,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8061563/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 3. Auflage 2016
  • Erscheinungsdatum: 18.03.2016

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783848726936
Umfang1930 Seiten
Einbandartgebunden
ReihentitelNomos Kommentar

Der Hamburger Kommentar Gesamtes Medienrecht
erleichtert und erweitert entscheidend die Beratungsmöglichkeiten im Medienrecht. Rechtsnormen mit Medienbezug sind in zahlreichen Einzel- und Sondergesetzen verstreut zu finden, eine effiziente Beratung erfolgt nicht über die Zuordnung eines Themas zu einem Medium, sondern nach ihrer Zugehörigkeit zu einem Regelungsbereich. Die Konzeption des Hamburger Kommentars reagiert hierauf, indem er in einem Band alle relevanten Rechtsnormen medienübergreifend kommentiert. Gezielte Hinweise auf die unterschiedlichsten medienrechtlichen Klagemöglichkeiten vertiefen den Praxisbezug. Dieses Gesamtkonzept ist konkurrenzlos.

Die 3. Auflage
bringt nicht nur alle Bereiche des Kommentars – vom Datenschutz über die Bestimmungen zur Telekommunikation bis hin zum Recht des Unlauteren Wettbewerbs – auf den neuesten Stand, sondern erweitert auch die Themenpalette um wichtige neue Bereiche wie aktuelle Rechtsfragen rund um die Internetplattformen oder zum Social Media Marketing. Die rasante Entwicklung der elektronischen Medien wird problembezogen nachgehalten, Fragen wie zur rechtlichen Einordnung so genannter „Likes“ bei Facebook zuverlässig beantwortet.

Die aktuelle höchstrichterliche Entscheidungspraxis ist berücksichtigt:

  • zur Haftung der Betreiber von Online-Archiven („Recht auf Vergessen werden“)
  • Sorgfaltspflichten bei Veröffentlichungen im Internet
  • Berichtigungsanspruch bei Verdachtsberichterstattung
  • heimliches Fotografieren oder Filmen einer Person

Neueste Rechtsentwicklungen, wie z. B. die Neufassung des § 201a StGB, sind durchgängig behandelt.

Zuletzt angesehene Artikel