DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Pünder, Hermann / Schellenberg, Martin
aaVergaberecht - Mängelexemplar
aaVergaberecht - Mängelexemplar
Kostenfreier Versand

88,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8061407/198

  • Produktgruppe: Schnäppchen
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 1. Auflage 2011
  • Erscheinungsdatum: 31.03.2011
  • Zustand: beschädigt

Details

Normalpreis 138,00 EUR. Sie sparen 50,00 EUR!



ISBN9783832926816
Umfang2206 Seiten
Einbandartgebunden
Zustandbeschädigt
Bezugsbedingungen• Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel). Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
• Mängelexemplar - von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen
PreisinfosSchnäppchenpreis
Mit Inkrafttreten der VOL/A und der VOF am 11. Juni 2010 ist die Novellierung des Vergaberechts abgeschlossen, das beabsichtigte Ziel der Vereinfachung des Vergaberechts umgesetzt. Neben der GWB-Novelle wird die neue Sektorenverordnung als „…Meilenstein in der Reform des deutschen Vergaberechts“ bezeichnet. Sie fasst die Vergaberegeln für Bau-/Liefer- und Dienstleistungen sowie der freiberuflichen Dienstleistungen zusammen und soll zu mehr Bürokratieabbau beitragen. Auftraggeber erhalten mehr Gestaltungsspielräume bei Auftragsvergaben.

Der Kommentar behandelt in einem Band das gesamte bundesweit geltende Vergaberecht sowie das öffentliche Preisrecht.

Kommentiert sind die

  • §§ 97 ff. GWB
  • Vergabeverordnung
  • Sektorenverordnung
  • Verdingungsverordnungen (VOL/A, VOB/A, VOF)
  • sowie das Öffentliche Preisrecht

Ergänzt wird der Kommentar durch

  • Praxishinweise für die Gestaltung der Verdingungsunterlagen und des Vergabevermerks
  • Formulierungsvorschläge für Anträge
  • Formulierungen für Kammer- und Beschwerdeverfahren

Das öffentliche Preisrecht wurde wegen seiner erheblichen praktischen Bedeutung in die Kommentierung aufgenommen. Es wird immer dann relevant, wenn eine Vergabe im Ausnahmebereich oder aus anderen Gründen ohne Wettbewerb erfolgt, der Marktpreis also im Rahmen des Vergabeverfahrens nicht bestimmt werden kann.

Zuletzt angesehene Artikel