DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Frielinghaus, Hanno

Rechtlicher Rahmen der Risikoallokation in Bauverträgen

Unter besonderer Berücksichtigung quotaler Risikozuweisung
Standardbild
52,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8056364
  • 9783848712274
  • Nomos, Baden-Baden
  • 1. Auflage 2014
  • 07.08.2014
  • 201 Seiten
  • kartoniert
Ausgezeichnet mit dem Forschungspreis des Deutschen Baugerichtstag e.V. in der Kategorie... mehr

Produktinformationen "Rechtlicher Rahmen der Risikoallokation in Bauverträgen"

Autor / Hrsg.: Frielinghaus, Hanno
Produkttyp: Leitfaden/Ratgeber

Ausgezeichnet mit dem Forschungspreis des Deutschen Baugerichtstag e.V. in der Kategorie "Rechtswissenschaftliche Veröffentlichungen" 2014.

Das "Dilemma des Bauprozesses", der für beide Parteien und für das Bauvorhaben in der Regel negative Konsequenzen hat, ist der Ausgangspunkt dieser ökonomischen Analyse des deutschen Werkvertragsrechts. Nachdem die aus der werkvertraglichen Risikoverteilung resultierende Anreizstruktur eines deutschen Bauvertrages als kontraproduktiv für die Principal-Agent-Beziehung zwischen Bauherrn und GU beschrieben wurde, entwickelt der Autor Ansätze für quotale Risikoverteilung in Bauverträgen, die die Realisierung des Bauvorhabens in den Vordergrund stellen.

Im Unterschied zu früheren Ansätzen sogenannter partnerschaftlicher Bauvertragsmodelle, die die Haftungsstruktur des Werkvertragsrechts im Wesentlichen nicht veränderten, sollen so ökonomische Vorteile für beide Vertragspartner generiert werden, ohne im Konfliktfall auf deren fortdauernde Kooperationsbereitschaft angewiesen zu sein.

Weiterführende Links zu "Rechtlicher Rahmen der Risikoallokation in Bauverträgen"
Verfügbare Downloads:
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service