DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Reich, Andreas
Niedersächsisches Nachbarrechtsgesetz
Niedersächsisches Nachbarrechtsgesetz
Kostenfreier Versand

37,90 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8042329/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Bock, Bad Honnef
  • Auflage: 1. Auflage 2006
  • Erscheinungsdatum: 10.07.2006

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783870669768
Umfang170 Seiten
Einbandartkartoniert
'Gute Advokaten sind schlimme Nachbarn' so lautet ein altbekanntes Sprichwort. Der Ursprung dieser Aussage dürfte darin zu finden sein, dass manch einer im Nachbarrecht ein wenig Detailkenntnisse bräuchte, die man als juristischer Laie aber nicht so selbstverständlich besitzt. Hier setzt der in kürze erscheinende Titel: 'Niedersächsisches Nachbarrechtsgesetz - Kommentar' von Andreas Reich an.

Das Niedersächsische Nachbarrechtsgesetz dient mit seinen Beteiligungsrechten dem Klima unter den Nachbarn. Es ist soeben vom Landtag an das neue Bürgerliche Gesetzbuch angepasst worden. Das gibt Veranlassung, nicht nur auf die Grenzen der Beteiligung der Nachbarn, sondern auch auf die Vorzüge des Gesetzes hinweisen zu dürfen.

Mit dem Kommentar zum Niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz will Andreas Reich die aus der Praxis entstandenen Gedanken zum Nachbarschaftsrecht einer breiteren Öffentlichkeit darstellen. Reich setzt sich dabei kritisch mit der gesamten Gesetzesmaterie auseinander und räumt mit einigen in der Literatur verbreiteten Irrtümern auf. Auch die Gesetzesstellen werden erläutert, die sonst gern als 'Fehler des Gesetzgebers' bezeichnet werden, weil sie sonst nicht 'ins Konzept' passen. Reich hat im Vergleich zu bekannten Werken, alle veröffentlichten Entscheidungen niedersächsischer Gerichte in den Kommentar eingearbeitet.

Der Kommentar wendet sich damit in gleichem Maße an die Gerichte und Kommunen, aber auch an Rechtsanwälte und die Schiedsstellen. Er macht den Versuch, alle bekannten Schnörkel zu vermeiden, zur Sache zu kommen und einen Ausgleich vorzuschlagen. Er sollte außerdem den von der Beteiligung betroffenen Bürgern eine nähere Information zum Gesetzt und sicher auch eine Hilfe geben.

Zuletzt angesehene Artikel