DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Retsch, Alexander T.
Marktmissbrauchsrechtliche Regelungen des WpHG und der REMIT-VO im Stromspothandel
Marktmissbrauchsrechtliche Regelungen des WpHG und der REMIT-VO im Stromspothandel
Kostenfreier Versand

69,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8055387/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 1. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 17.04.2014

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783848711796
Umfang263 Seiten
Einbandartkartoniert

Seit der Liberalisierung der Energiewirtschaft und der Möglichkeit Strom börslich zu handeln, ist auch der organisierte Stromhandel durch typischerweise im Börsenhandel auftretende Missbrauchsstrategien, wie Insiderhandel und Marktmanipulationen, gefährdet.

In diesem Werk wird untersucht, inwiefern sich die existierenden marktmissbrauchsrechtlichen Regelungen eignen, die Integrität des börslichen Stromspothandels zu stärken. Es werden hierzu Anwendbarkeit und Regelungsgehalt entsprechender Normen des nationalen WpHG und der europäischen REMIT-VO dogmatisch begutachtet.

Dabei gelangt der Autor zu dem Ergebnis, dass beide Regelungswerke auf der für den Finanzmarkthandel konzipierten Marktmissbrauchsrichtlinie basieren und aus diesem Grund nicht recht geeignet sind, den Stromspothandel effektiv vor spezifischen Missbrauchsstrategien, wie der Kapazitätszurückhaltung, zu schützen.

Zuletzt angesehene Artikel