DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Richter, Thomas
Die BGB-Gesellschaft im Vergleich zu den französischen Zivilgesellschaften
Die BGB-Gesellschaft im Vergleich zu den französischen Zivilgesellschaften
Kostenfreier Versand

74,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8032876/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 1. Auflage 2009
  • Erscheinungsdatum: 12.06.2009

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783832944841
Umfang328 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelGLEISS LUTZ Schriftenreihe zum deutschen und internationalen Wirtschaftsrecht
Die Rechtsfähigkeit der BGB-Gesellschaft (in Form einer Außengesellschaft) ist höchstrichterlich anerkannt. Die große Zahl an Gerichtsentscheidungen und kontroversen Aufsätzen, die auf die Anerkennung folgten, verdeutlicht allerdings, dass die Behandlung der BGB-Gesellschaft im Rechtsverkehr noch nicht in allen Bereichen zufriedenstellend gelöst ist. Dies betrifft insbesondere Fragen zur Vertretung, zur Haftung, zur Grunderwerbsfähigkeit und zur Fähigkeit, Gesellschafter sein zu können.

Bei der Entwicklung von Lösungsansätzen bietet sich ein Blick auf die französischen Zivilgesellschaften an, da die französische Rechtsordnung zwei unterschiedliche Formen von Zivilgesellschaften kennt: die rechtsfähige Société civile, bei der es sich um eine juristische Person handelt, und die nicht rechtsfähige Société en participation. Der Verfasser setzt sich mit den aus der Anerkennung der Rechtsfähigkeit folgenden Fragen zur Behandlung der BGB-Gesellschaft im Rechtsverkehr kritisch auseinander und entwickelt eigene Lösungsansätze. Diese vergleicht er mit den entsprechenden Lösungsansätzen der französischen Rechtsordnung.

Zuletzt angesehene Artikel