DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Roser, Frank
Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen von Nutzungsentgelten nach § 8 Nr. 1d bis f GewStG
Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen von Nutzungsentgelten nach § 8 Nr. 1d bis f GewStG
Kostenfreier Versand

15,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8066516/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Handelsblatt Fachmedien, Düsseldorf
  • Auflage: 1. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 15.04.2014

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783897371569
Umfang98 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelIFSt-Schriftenreihe des Instituts Finanzen und Steuern e. V.

Mit dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 wurde das Konzept der gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen neu geregelt (§ 8 Nr. 1 Buchst. d bis f GewStG), das eine anteilige Nichtabzugsfähigkeit pauschaler Finanzierungsanteile von Miet- und Pachtzinsen sowie Nutzungsentgelten für eine Rechteüberlassung bewirkt. Wesentliche Fremdfinanzierungseffekte, die den Gewerbeertrag einer Kommune schmälern würden, sollen durch die Regelungen abgemildert werden. In der Betriebsprüfungspraxis mehren sich hierzu streitige, teilweise auch skurrile Fälle von Hinzurechnungen und Dokumentationsanforderungen.

Dies war Anlass für das ifst, entsprechende Streitfälle aus der Praxis aufzunehmen und rechtlich untersuchen zu lassen: Welches Ziel verfolgen die geltenden Vorschriften der gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen, wie sind sie auszulegen und welche Nachbesserungen oder Klarstellungen können Finanzverwaltung und Gesetzgeber nahegelegt werden?

Normen: §§ 2, 7, 8, 9, 10 GewStG, §§ 90, 99, 100, 133, 157, 163, 196, 247, 535, 540, 549, 553, 581, 585, 589 1123 BGB, §§ 3, 4, 21, 32, 35 EStG, §§ 39, 42, 85, 88, 233 AO, §§ 247, 454 HGB, § 8 KStG, § 25 KSVG, § 85 ZPO, § 54 UrhG, § 4 UStG, § 13 ErbStG, § 1 AStG

Zuletzt angesehene Artikel