DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Roth, Günther H.
aaVorgaben der Niederlassungsfreiheit für das Kapitalgesellschaftsrecht
aaVorgaben der Niederlassungsfreiheit für das Kapitalgesellschaftsrecht
Kostenfreier Versand

29,90 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8032961/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 1. Auflage 2010
  • Erscheinungsdatum: 13.01.2010

Details

Vergriffen!



ISBN9783406596575
Umfang152 Seiten
Einbandartkartoniert
Das Werk analysiert die Rechtsprechung des EuGH zur Niederlassungsfreiheit und leitet daraus Vorgaben für das europäische und nationale Kapitalgesellschaftsrecht ab.

Der Autor kritisiert den Ansatz des EuGH, der Rechtsordnung den Vorrang einzuräumen, die sich zur freien Wahl der Gründer stellt. Dieser Ansatz verletze in mehrfacher Weise schutzwürdige Interessen der Mitgliedstaaten, die im Hinblick auf die Schutzfunktion inländischen Gesellschaftsrechts objektive Voraussetzungen nach Art der Sitztheorie aufstellen.

Allerdings interpretiert der Autor das Urteil des EuGH in der Rechtssache Cadbury-Schweppes als Kehrtwendung zur Centros-Rechtsprechung, weil der EuGH dort die Niederlassungsfreiheit auf die tatsächliche Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit mittels einer festen Einrichtung und auf das greifbare Vorhandensein der Gesellschaft im Gründungsstaat in Form von Geschäftsräumen, Personal o.ä. beschränkt. Damit sei aber die bloße Registereintragung im Staat der Wahl als rein künstliche, jeder wirtschaftlichen Realität bare Gestaltung keine geschützte Ausübung der Niederlassungsfreiheit mehr. Der Autor arbeitet vor dem Hintergrund der gesamten Rechtsprechung des EuGH zur Niederlassungsfreiheit Gestaltungsspielräume zugunsten der Anwendung nationalen Rechts sowie im europäischen

Sekundärrecht heraus. Im Zentrum seiner Überlegungen stehen das nationale Gesellschaftskollisionsrecht, der Entwurf eines Statuts der Europäischen Privatgesellschaft (SPE) sowie die von verschiedener Seite geforderte 14. gesellschaftsrechtliche Richtlinie über die Sitzverlegung von Gesellschaften.

Prof. Dr. Günter H. Roth gilt seit vielen Jahren als ausgewiesener Kenner des Gesellschaftsrechts und wird häufig als Gutachter mit gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen befasst. Er ist Verfasser vieler Fachveröffentlichungen wie Aufsätze, Lehrwerke und Kommentare, u.a. des Kommentars zum GmbH-Gesetz (Roth/Altmeppen, Verlag C.H. Beck).

Zuletzt angesehene Artikel