DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Säcker, Franz Jürgen
Berliner Kommentar zum Energierecht Band 1
Berliner Kommentar zum Energierecht Band 1
Kostenfreier Versand

289,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8044671/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Recht und Wirtschaft, Frankfurt
  • Auflage: 3. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 28.11.2013

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783800515608
Umfang2 Teilbände mit 3988 Seiten
Einbandartgebunden
ReihentitelBerliner Kommentare
Kein Rechtsgebiet ist aktuell derart intensiv in Bewegung wie das Energierecht. Der Berliner Kommentar zum Energierecht stellt als einziger das Energiewirtschaftsrecht, das Energieumweltrecht und das Energiewettbewerbsrecht komplett in drei Bänden dar.

Der in diesen Tagen erscheinende erste Band kommentiert die Gesetze zum Energiewirtschaftsrecht (EnWG). Zunächst wird einleitend auf das Energierecht im Spannungsfeld von öffentlichem und privatem Recht eingegangen, es werden europarechtliche und verfassungsrechtliche Grundlagen der Energiepolitik und die Bedeutung des Energiecharta-Vertrages erörtert. Die eigentliche Kommentierung behandelt das EnWG mit Anhängen, das Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG), das Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) und das Energiesicherheitsgesetz (EnSiG) einschließlich aller bis Juli 2013 verabschiedeten Änderungen und Ergänzungen.

Die für Sommer bzw. Ende 2014 geplanten Bände 2 und 3 kommentieren die Gesetze zum Energieumweltrecht (EEG, KWKG, TEHG, ZuV 2020, AtG) und Energiewettbewerbsrecht bzw. die Europäischen Verordnungen und deutschen Rechtsverordnungen zum Energiewirtschaftsrecht und zum Energieumweltrecht.

Die Neuauflage berücksichtigt das Dritte Binnenmarktpaket und die Energierechtsnovelle 2011. Auch die jüngsten Änderungen der Anreizregulierungsverordnung und des Erneuerbare-Energien-Gesetzes sowie die gesetzlichen Vorgaben für den Emissionshandel ab 2013 und die 8. GWB-Novelle sind umfassend eingearbeitet.

Die über 80 Mitautoren sind Mitarbeiter des Bundeswirtschaftsministeriums, des Bundesumweltministeriums, der Bundesnetzagentur, des Bundeskartellamts, des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und der Europäischen Kommission sowie Rechtsanwälte, Unternehmens- und Verbandsjuristen und Hochschullehrer.

Zuletzt angesehene Artikel