DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Salten, Uwe / Gräve, Karsten
Gerichtliches Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Gerichtliches Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Kostenfreier Versand

54,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8064650/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Schmidt (Otto), Köln
  • Auflage: 6. Auflage 2016
  • Erscheinungsdatum: 27.07.2016

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783504479541
Umfang400 Seiten
Einbandartkartoniert

Die sechste Auflage des Werkes wurde wiederum komplett aktualisiert und auf den aktuellen Stand von Technik und Rechtsprechung gebracht:

  • Ausführliche Darstellung des Online-Mahnantrags mit der Option des Ausdrucks eines Barcode-Mahnbescheidsantrags und – neu – auch von Barcode-Folgeanträgen und dem Barcode-Widerspruch
  • Besonderheiten des deutschen Auslandsverfahrens
  • Grundlagen des "Europäischen Mahnverfahrens"
  • Hinweise zur internationalen Vollstreckungserklärung
  • Aktueller Stand der Rechtsprechung zur "ausreichend individualisierten Forderungsbezeichnung"
  • Besondere Probleme bei der Parteibezeichnung (z.B. Limited, Gesamtgläubiger, WEG etc.)
  • Aktueller Stand der Rechtsprechung zu Nebenforderungen, Inkassokosten und Auslagen

Ebenfalls eingeflossen sind vielfältige Erläuterungen zur Einführung und Verwendung der verbindlich eingeführten Vordrucke für

  • den Antrag auf Erlass einer richterlichen Durchsuchungsanordnung
  • den Antrag auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses.

Als besonderes Highlight und schon komplett berücksichtigt: die „Gerichtsvollzieherformular-Verordnung (GVFV). Hierdurch wird ab dem 1.4.2016 auch für die bisher nicht dem Formularzwang unterliegenden Zwangsvollstreckungs-Aufträge an den Gerichtsvollzieher ein verpflichtend zu verwendendes Formular vorgegeben.

Aus aktuellem Anlass wurde ein weiteres Schwerpunktthema mit aufgenommen: Die Probleme des elektronischen Rechtsverkehrs. Mit der Neuauflage des Salten/Gräve ist der Rechtsanwender auch auf diesem Feld schon jetzt bestens informiert.

Zuletzt angesehene Artikel