DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Schlaich, Klaus / Korioth, Stefan
Das Bundesverfassungsgericht
Das Bundesverfassungsgericht
Kostenfreier Versand

29,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8059834/198

  • Produktgruppe: Studium/Aus-/Weiterbildung
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 10. Auflage 2015
  • Erscheinungsdatum: 09.06.2015

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783406681967
Umfang434 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelJuristische Kurz-Lehrbücher

Das Werk bietet eine umfassende Darstellung des Verfassungsprozessrechts, prägnant und leicht verständlich formuliert. Es behandelt die unterschiedlichen Verfahrensarten beim Bundesverfassungsgericht, seine Organisation und Arbeitsweise sowie die Verfahrensgrundsätze.
Besonders beleuchtet werden die Entwicklung der Verfahrensarten, ihre Bedeutung in der Staatspraxis sowie der enge Zusammenhang von Verfassungsprozessrecht und materiellem Verfassungsrecht.
Außerhalb des engeren Prozessrechts behandelt das Werk Fragen, die für die Wirkungsweise verfassungsgerichtlicher Rechtsprechung von zentraler Bedeutung sind:

  • Normenkontrolle
  • Überprüfungsumfang der verfassungsgerichtlichen Rechtsprechung
  • Entscheidungsformen des Gerichts
  • Stellung des Bundesverfassungsgerichts im Gefüge der Staatsfunktion.

Vorteile auf einen Blick

  • übersichtliche Darstellung des Verfassungsprozessrechts
  • transparente Aufbereitung der möglichen Verfahrensarten
  • klare und verständliche Wissensvermittlung
  • Klausurschemata

Für die Neuauflage wird das Werk durchgängig auf den Stand von April 2015 gebracht.
Dazu ist insbesondere die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts berücksichtigt worden. Eingearbeitet worden sind aber auch aktuelle Einflüsse der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte auf die Gestaltung des verfassungsgerichtlichen Verfahrens.
Im Übrigen sind die Änderungen des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes durch das Gesetz zur Verbesserung des Rechtsschutzes in Wahlsachen und des Gesetzes zur Änderung des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes vom 29.8.2013 berücksichtigt.

Zuletzt angesehene Artikel