DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Schlothauer, Reinhold / Weider, Hans-Joachim
Untersuchungshaft - Mängelexemplar
Untersuchungshaft - Mängelexemplar
Kostenfreier Versand

44,95 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8059215/198

  • Produktgruppe: Schnäppchen
  • Verlag: Müller (C. F.), Heidelberg
  • Auflage: 4. Auflage 2010
  • Erscheinungsdatum: 28.07.2010
  • Zustand: beschädigt

Details

Normalpreis 59,95 EUR. Sie sparen 15,00 EUR!



ISBN9783811434943
Umfang642 Seiten
Einbandartkartoniert
Zustandbeschädigt
ReihentitelPraxis der Strafverteidigung
Bezugsbedingungen• Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel). Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
• Mängelexemplar - von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen

Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel).
Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen auf diesen Titel kein Rückgaberecht gewähren können.

Die Anordnung der Untersuchungshaft ist der massivste Eingriff des Staates in die Lebensverhältnisse eines Beschuldigten. Schlothauer/Weider geben hier einen umfassenden Überblick über die anwaltlichen Möglichkeiten, die von der Untersuchungshaft ausgehenden Eingriffe entweder ganz zu verhindern oder doch abzumildern und zu begrenzen.

Ausgehend von der Rechtswirklichkeit der Untersuchungshaft und den Alltagserfahrungen mit ihrer Anwendung wird die polizeiliche, staatsanwaltliche und gerichtliche Praxis mit einer strikt rechts- und sozialstaatlich orientierten Auslegung der einschlägigen Vorschriften über Anordnung, Dauer und Ausgestaltung der Untersuchungshaft konfrontiert. Ebenso werden die jeweiligen Rechtsschutzmöglichkeiten in praktischer und rechtlicher Hinsicht umfassend dargestellt und ihre Chancen und Grenzen erörtert.

Die 4. Auflage berücksichtigt wichtige Gesetzesänderungen wie insbesondere die am 1.1.2010 in Kraft tretenden Landesjustizvollzugs- bzw. Untersuchungshaftvollzugsgesetze sowie das zeitgleich in Kraft tretende Gesetz zur Änderung des Untersuchungshaftrechts, durch das neben der Änderung des Untersuchungshaftvollzuges die Rechtsstellung festgenommener Personen verbessert wird.

Besondere Beachtung findet das Beschleunigungsgebot in Untersuchungshaftsachen, das durch die neuere Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts herausragende Bedeutung erlangt hat.

Schließlich werden die Voraussetzungen für die Anordnung von Untersuchungshaft gegen im EU-Ausland sich aufhaltende deutsche Staatsangehörige sowie gegen Beschuldigte aus EU-Mitgliedstaaten im Lichte des EU-Rechts ausführlich thematisiert.

Zuletzt angesehene Artikel