DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Smid, Stefan
aaKreditsicherheiten in der Insolvenz
aaKreditsicherheiten in der Insolvenz
Kostenfreier Versand

60,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8022136/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Kohlhammer, Stuttgart
  • Auflage: 2. Auflage 2008
  • Erscheinungsdatum: 01.04.2008

Details

ISBN9783170201460
Umfang351 Seiten
Einbandartkartoniert
Die Inhaber von Kreditsicherheiten sind als absonderungsberechtigte Gläubiger an dem über das Vermögen des Sicherungsgebers eröffneten Insolvenzverfahren beteiligt. In einer Reihe von Fällen sind nicht sie, sondern der Insolvenzverwalter zur Verwertung des Sicherungsgutes und zur Einziehung zur Sicherung abgetretener Forderungen berechtigt.

Gegenüber Grundpfandgläubigern räumt das Gesetz dem Insolvenzverwalter eigene Befugnisse ein. Dennoch üben die zur abgesonderten Befriedigung berechtigten gesicherten Gläubiger erheblichen Einfluss auf die Abwicklung von Insolvenzverfahren aus. Für das Insolvenzverfahren sind weiter persönliche Sicherheiten von erheblicher Bedeutung. Die Neuauflage erweitert und vertieft diese Fragestellungen und behandelt insbesondere die umfangreiche Judikatur des BGH.

Die Themenschwerpunkte:
Vorrechtsstellung der Mobiliarpfandgläubiger; Sicherungszession im Eröffnungsverfahren und im eröffneten Verfahren; Fehlerquellen; Prozessuale Durchsetzung der Absonderungsrechte; Eingriffe in Absonderungsrechte im Insolvenzplan; Kreditsicherheiten im Verbraucherinsolvenzverfahren; Dingliche Rechte in grenzüberschreitenden Insolvenzverfahren; Einfluss auf die Vergütung des Insolvenzverwalters.

Zuletzt angesehene Artikel