DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Staudinger, Julius von
BGB - Bürgerliches Gesetzbuch - Einleitung zum Schuldrecht, Treu und Glauben
BGB - Bürgerliches Gesetzbuch - Einleitung zum Schuldrecht, Treu und Glauben
Kostenfreier Versand

248,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8015896/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Sellier de Gruyter, Berlin
  • Auflage: Ausgabe 2006
  • Erscheinungsdatum: 15.12.2005

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783805910200
Umfang690 Seiten
Einbandartgebunden
Die Einleitung zum Schuldrecht sowie die Kommentierung der §§ 241-243 haben sich durch zahlreiche Entwicklungen in Rechtsprechung und Literatur, vor allem aber auch durch das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz maßgeblich verändert. Der Band wurde deshalb grundlegend umgearbeitet, so dass sich vieles, das in früheren Auflagen zu § 242 besprochen wurde, nun in § 241 findet.

Dies gilt namentlich für die Ausführungen zu den verschiedenen Nebenpflichten des Schuldners. Die Anknüpfung an § 241 ermöglicht mit der Unterscheidung zwischen leistungsbezogenen Nebenpflichten und Rücksichtspflichten eine klarere Systematisierung als die Erörterung im Rahmen des § 242. Gleichzeitig wird damit der gewachsenen Bedeutung des § 241 im Rahmen des neuen Leistungsstörungsrechts Rechnung getragen.

Bei der Kommentierung des § 242 wurde ein völlig neues Konzept gewählt, das einen besseren Informationszugang ermöglicht. Dies zeigt sich schon daran, dass die allgemeinen Ausführungen zu § 242 möglichst eng an den Wortlaut anknüpfen. Die Erörterung der einzelnen Anwendungsfälle orientiert sich entgegen einer verbreiteten Vorgehensweise nicht an den verschiedenen Funktionskreisen des § 242, weil es insoweit keine allgemein anerkannten Einteilungskriterien gibt. Die Darstellung folgt viel mehr der Systematik des BGB und der anderen Rechtsgebiete. Die Kommentierung des § 242 hat dadurch deutlich an Übersichtlichkeit und Transparenz gewonnen.

Zuletzt angesehene Artikel