DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Stelmaszczyk, Peter
Barkapitalemission mit erleichtertem Bezugsrechtsausschluss bei feindlichen Übernahmen
Barkapitalemission mit erleichtertem Bezugsrechtsausschluss bei feindlichen Übernahmen
Kostenfreier Versand

129,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8051525/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 1. Auflage 2013
  • Erscheinungsdatum: 10.09.2013

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783848707386
Umfang521 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelStudien zum Handels-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht
Barkapitalemissionen mit erleichtertem Bezugsrechtsausschluss sind ein vielseitig eingesetztes Instrument der Eigenkapitalfinanzierung. Im Fall ACS/HOCHTIEF hat erstmals die Verwaltung einer Zielgesellschaft neue Aktien unter erleichtertem Bezugsrechtsausschluss bei einer feindlichen Übernahme ausgegeben. Vor diesem Hintergrund geht die Arbeit der Frage nach, unter welchen Voraussetzungen Verwaltungen deutscher Zielgesellschaften eine 10 %-Kapitalerhöhung in der Übernahmesituation durchführen können.

Der Autor gelangt zum Ergebnis, dass die Kapitalmaßnahme auch in der Übernahmesituation kurzfristig, flexibel und rechtssicher eingesetzt werden kann, etwa um den Bieter eines Low Ball Offer zu einer Verbesserung seiner Offerte zu veranlassen, einen durch die Übernahme ausgelösten Kapitalbedarf zu decken oder einen White Knight bei dessen Angebot zu unterstützen.

Als erste umfassende Darstellung zu diesem Thema richtet sich die Arbeit insbesondere an Unternehmensleiter und deren Berater, die sich mit einem Übernahmeangebot konfrontiert sehen und eine 10 %-Kapitalerhöhung in Betracht ziehen.

Zuletzt angesehene Artikel