DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Triffterer, Otto
Commentary on the Rome Statute of the International Criminal Court
Commentary on the Rome Statute of the International Criminal Court
Kostenfreier Versand

370,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8058942/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Nomos, Baden-Baden
  • Auflage: 3. Auflage 2016
  • Erscheinungsdatum: 25.11.2015

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

In Gemeinschaft mit Verlag C.H. Beck, Hart Publishing und Oxford
ISBN9783848722631
Umfang2392 Seiten
Einbandartgebunden

Mit Inkrafttreten des Rom-Statuts
des Internationalen Strafgerichtshofes am 1. Juli 2002 wurde der ICC in die Lage versetzt, die Präambel des Statuts wirksam zu bekräftigen: »… dass die schwersten Verbrechen, welche die internationale Gemeinschaft als Ganzes berühren, nicht unbestraft bleiben dürfen und dass ihre wirksame Verfolgung durch Maßnahmen auf einzelstaatlicher Ebene und durch verstärkte internationale Zusammenarbeit gewährleistet werden muss«.

Dieser Kommentar
erläutert in englischer Sprache und Artikel für Artikel sowohl das Rom-Statut als auch die von den Mitgliedern der Versammlung der Vertragsstaaten 2002 verabschiedeten »Verbrechenselemente«, die »Verfahrens- und Beweisordnung« sowie die 2004 von den Richtern verabschiedete »Geschäftsordnung des Gerichtshofes«.

Das Wesentliche auf einen Blick:

Grundlegend überarbeitete und beträchtlich erweiterte Fassung der ersten Auflage aus dem Jahr 1999
Mit Beiträgen der führenden Wissenschaftler und Praktiker auf dem Gebiet des Internationalen Strafrechts
Eine wertvolle Hilfe für alle Praktiker und Wissenschaftler, die sich mit dem Rom-Statut und der Rechtsprechung auf der Grundlage seines »Complementarity Regime« befassen

Die dritte Auflage
berücksichtigt die Rechtsprechung des Internationalen Strafgerichtshofes für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) und des Internationalen Strafgerichtshofes für Ruanda (ICTR) ebenso wie anderer internationaler, »semi-internationaler« und nationaler Gerichte sowie die relevante Literatur seit 1999.

Zuletzt angesehene Artikel