DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Vallender, Heinz / Undritz, Sven-Holger
Praxis des Insolvenzrechts
Praxis des Insolvenzrechts
Kostenfreier Versand

128,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8040786/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: ZAP Verlag, Bonn
  • Auflage: 1. Auflage 2012
  • Erscheinungsdatum: 29.06.2012

Details

ISBN9783896556820
Umfang1224 Seiten
Einbandartkartoniert
Das neue und umfassende Werk zum Insolvenzrecht aus dem ZAP Verlag inkl. der Änderungen durch das ESUG!

Die Insolvenzrechtsszene ist im stetigen Wandel begriffen und auch der Gesetzgeber ist in den letzten Jahren nicht untätig geblieben. So beinhaltet das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) die größten Einschnitte und Änderungen in der Insolvenzordnung seit deren Inkrafttreten zum 01.01.1999.

Der Schwerpunkt des ESUG liegt dabei auf der Unternehmenssanierung. Diese soll einfacher und effektiver ausgestaltet werden. Aufgrund dieses Schwerpunkts soll durch das ESUG ein Paradigmenwechsel im Insolvenzrecht eintreten, da nunmehr überlebensfähigen Unternehmen stärker als bisher eine reale Chance auf eine Sanierung eingeräumt wird.

Zu den weiteren Schwerpunkten des ESUG gehören neben der Stärkung der Stellung des Gläubigers bei der Auswahl des Insolvenzverwalters der Ausbau und die Straffung des Insolvenzplanverfahrens sowie die Vereinfachung des Zugangs zur Eigenverwaltung.

An diese Änderungen und Herausforderungen für den Insolvenzrechtler knüpft das neue Werk „Vallender/Undritz (Hrsg.) – Praxis des Insolvenzrechts“ an. Die renommierten Autoren legen eine Gesamtdarstellung des Insolvenzrechts in 17 Kapitel vor, welche die Änderungen und Strömungen der letzten Jahre im Insolvenzrecht dem Rechtsanwender praxistauglich darstellt. Ein Schwerpunkt der Gesamtdarstellung liegt dabei auf dem ESUG und dessen Auswirkungen auf das Insolvenzverfahren. Der Rechtsanwender hält somit pünktlich zum Inkrafttreten des ESUG die Informationen, welcher er zur Bearbeitung der Insolvenzverfahren benötigt.

Aus dem Inhalt:

  • Grundlagen des Insolvenzrechts
  • Insolvenzverfahren
  • Insolvenzverwalter
  • Insolvenzgründe
  • Insolvenzmasse
  • Abwicklung der Vertragsverhältnisse in der Insolvenz
  • Insolvenzanfechtung
  • Insolvenzplanverfahren
  • Eigenverwaltung des Schuldners
  • Sanierung
  • Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren
  • Arbeits- & Sozialrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Steuerrecht
  • Internationales Insolvenzrecht
  • Buchführung & Bilanzierung Haftungsfragen

Zuletzt angesehene Artikel