DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Spellbrink, Wolfgang

Verfassungsrechtliche Probleme im SGB II

Neue Regelleistungen und Organisationsreform
Standardbild
14,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig

  • 8037644
  • 9783415046399
  • Boorberg, Stuttgart/München
  • 1 Auflage 2011
  • 07.02.2011
  • 96 Seiten
  • kartoniert
Die Reihe DSGT Praktikerleitfäden wird vom Deutschen Sozialgerichtstag e.V. herausgegeben und... mehr

Produktinformationen "Verfassungsrechtliche Probleme im SGB II"

Autor / Hrsg.: Spellbrink, Wolfgang
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: DSGT Praktikerleitfäden
Die Reihe DSGT Praktikerleitfäden wird vom Deutschen Sozialgerichtstag e.V. herausgegeben und greift aktuelle Themen im Zusammenhang mit den einzelnen Büchern des Sozialgesetzbuchs auf. Die verfassungsrechtlichen Probleme im SGB II im Zusammenhang mit den neuen Regelleistungen und der Organisationsreform bildeten die Schwerpunkte der Kommission SGB II unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Spellbrink auf dem 3. Deutschen Sozialgerichtstag am 18. und 19. November 2010 in Potsdam.

Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Urteil vom 9. Februar 2010 erstmals ein 'Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums' postuliert. Prof. Dr. Johannes Münder von der TU Berlin gab auf der Veranstaltung seine rechtsgutachterliche Stellungnahme zu der Frage ab, ob der Regierungsentwurf des Gesetzes zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch diesen verfassungsrechtlichen Anforderungen gerecht wird.

Im Anschluss daran referierte RiSG Dr. Steffen Luik vom BMAS über die Grundprinzipien der Organisationsreform des SGB II, die erforderlich geworden war, nachdem das Bundesverfassungsgericht die bisherige Regelung ebenfalls für verfassungswidrig erklärt hatte.

Weiterführende Links zu "Verfassungsrechtliche Probleme im SGB II"
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service