DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Waltermann, Raimund
Arbeitsrecht
Arbeitsrecht
Kostenfreier Versand

29,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8055855/198

  • Produktgruppe: Studium/Aus-/Weiterbildung
  • Verlag: Vahlen, München
  • Auflage: 17. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 09.09.2014

Details

ISBN9783800648900
Umfang354 Seiten
Einbandartkartoniert

Vorteile

  • Mit zahlreichen Anschauungsfällen, Beispielen und Übersichten
  • Prüfungs- und praxisgerechte Vermittlung des Stoffs
  • Klassiker der arbeitsrechtlichen Literatur

Zum Werk
Dieses bewährte Lehrbuch vermittelt effektiv die Besonderheiten des Arbeitsrechts auf aktuellem Stand. Es wendet sich an Studierende und Referendare, aber auch an Praktiker. Das Buch enthält den Pflichtstoff und vermittelt zugleich das Basiswissen für die Schwerpunktprüfung mit besonderer Berücksichtigung des Kollektiven Arbeitsrechts.

Die Materie ist in folgende Teile gegliedert:

  • Gegenstand und Grundlagen des Arbeitsrechts (einschließlich Rechtsquellen und Europäisches Arbeitsrecht)
  • Individualarbeitsrecht (Arbeitsverhältnis, Begründung, Pflichten, Beendigung, Kündigungsschutz, Leistungsstörungen, Haftung)
  • Kollektives Arbeitsrecht (Koalitionen, Tarifrecht, Arbeitskampf, Betriebsverfassung, Unternehmensmitbestimmung)
  • Arbeitsgerichtlicher Rechtsschutz
  • Arbeitsschutz

Zur Neuauflage
Berücksichtigt werden die bis Juli 2016 erlassenen neuen Gesetzesvorschriften, u. a.

  • des Tarifeinheitsgesetzes
  • des Familienpflegezeitgesetzes

Ferner sind alle wichtigen neueren Entwicklungen und Entscheidungen des BAG, des BVerfG, des EuGH und des EGMR eingearbeitet unter anderem zu Fragen

  • des Mindestlohns
  • des Befristungsrechts
  • der AGB-Kontrolle
  • der Leiharbeit
  • des Tarifrechts und des Arbeitskampfs
  • der Abgrenzung von Arbeitsverhältnis und Werkvertrag
  • des kirchlichen Arbeitsrechts
  • und Einflüssen der EuGH-Rechtsprechung.

Zuletzt angesehene Artikel