DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

ReNo Weiterbildung

Fundiertes Expertenwissen, Praxisbeispiele und handfeste Tipps für den Kanzleialltag – das zeichnet Soldan Seminare und Weiterbildungen aus. Für weitere Infos klicken Sie einfach auf den jeweiligen Seminartitel.

Aktuelles zur GV-Vollstreckung und Forderungspfändung unter Berücksichtigung der Kostenproblematik

Der beste Titel nützt nichts, wenn anschließend die Vollstreckung nicht funktioniert. Seien Sie dem Schuldner einen Schritt voraus! Seit der Reform der Sachklärung hat der Gläubiger neue Möglichkeiten, um effektiv gegen den Schuldner vorzugehen, die jedoch eine Kostenflut auslösen können.
Um unnötige Kosten für den Mandanten zu vermeiden, gleichzeitig jedoch effektiv zu vollstrecken, möchte Ihnen dieses Seminar einen Überblick über praxisbewährte Vollstreckungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der Rechtsanwaltsgebühren und der Gerichtsvollzieherkosten geben.
Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Rechtsanwaltskanzleien, die über Grundkenntnisse verfügen und mehr als die übliche „0-8-15“-Vollstreckungsmaßnahme durchführen wollen.

Themenschwerpunkte
  • Gütliche Erledigung
    • Mit oder ohne GV?
    • Tipps und Formulierungshilfen
    • Anfechtungsproblematik
    • Gegenstandswerte, RA-Gebühren, GV-Kosten
  • Ratenzahlungsvereinbarung
    • Tipps und Formulierungshilfen für eine wirksame Vereinbarung
    • Unter welchen Voraussetzungen muss der Schuldner die Kosten der Vereinbarung übernehmen?
    • Gegenstandswerte und RA-Gebühren
  • Das neue GV-Formular
    • „Einfach mal alles ankreuzen“ ist sicher nicht die richtige Lösung – Tipps für eine sinnvolle Antragstellung unter Berücksichtigung der anfallenden RA-Gebühren und GV-Kosten
    • Nur Antrag auf Abnahme der VA oder doch der alte Kombi-Auftrag?
    • Drittauskünfte und / oder Haftbefehl?
    • Kostenfalle: Anschriftenermittlung durch den GV?
  • Aktuelle Rechtsprechung zur GV-Vollstreckung und zu GV-Kosten:
    • Persönliche Zustellung der Ladung zur Abgabe der VA durch den GV?
    • Zustellungskosten für die Übergabe des Haftbefehls und der Eintragungsanordnung?
    • Kann der Gläubiger auf die Übersendung einer alten VA verzichten?
    • 500,00 €-Grenze für § 755 ZPO und 802l ZPO – wirklich nur die Hauptforderung zählt?
    • Wann muss der GV die Drittauskünfte einholen?
  • Forderungspfändung: Mehrere Drittschuldner in einem Pfüb? Welche Kosten fallen an, bei welchem Streitwert? Wer trägt die Kosten einer Drittschuldnerklage?
  • Gesetzesänderung:„Reparaturgesetz“ zur Reform der Sachaufklärung
  • Pfändung des Rückzahlungsanspruchs bei Nutzung des Kontos eines Dritten unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung
  • Aktuelles
Ort und Termin Dauer Referenten Kosten
17.02.2017 Dortmund
27.02.2017 Hamburg
28.02.2017 Berlin
08.03.2017 Frankfurt/Main
29.03.2017 Hannover
05.04.2017 Köln
26.04.2017 Bremen
09:00 bis 13:30 Uhr
09:00 bis 13:30 Uhr
09:00 bis 13:30 Uhr
13:00 bis 17:30 Uhr
13:00 bis 17:30 Uhr
09:00 bis 13:30 Uhr
13:00 bis 17:30 Uhr
Gabriele Waldschmidt 149,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Getränke, Imbiss und Skript
Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-360 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.


Anmeldebedingungen

Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Seminarbeginn eine Rechnung über die Seminargebühr. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 4 Wochen vorher möglich. Bei Stornierung bis 3 Wochen vor dem Seminartermin wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,00 € zzgl. MwSt. fällig; danach oder bei Nichtteilnahme ist keine Erstattung der Seminargebühren möglich. Ein Ersatzteilnehmer kann bei Verhinderung benannt werden.

Zwangsvollstreckung – Basics 2017

Aufgrund zahlreicher Reformen hat sich in der Zwangsvollstreckung in den letzten Jahren vieles geändert. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer mit geringen Grundkenntnissen, Auszubildende, Berufswieder- oder Quereinsteiger und wird in kompakter Form die Grundlagen der Zwangsvollstreckung unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung vermitteln.

Themenschwerpunkte
  • Arten der Zwangsvollstreckung
  • Zulässigkeitsvoraussetzungen der Zwangsvollstreckung: Titel-Klausel-Zustellung und mehr
  • Vollstreckung durch den Gerichtsvollzieher
    • In Geldforderungen
    • Gesetzesänderung:„Reparaturgesetz“ zur Reform der Sachaufklärung
    • Herausgabe von Sachen – Räumungsvollstreckung
  • Forderungspfändung / vorläufiges ges Zahlungsverbot
  • Sicherungsvollstreckung nach §720a ZPO
  • Zug-um-Zug-Vollstreckung
  • u.v.m.
Ort und Termin Dauer Referenten Kosten
10.07.2017 Dortmund
21.08.2017 Hannover
04.09.2017 Hamburg
05.09.2017 Berlin
25.09.2017 Frankfurt
18.10.2017 Köln
27.11.2017 Bremen
9:00 bis 12:30 Uhr
9:00 bis 12:30 Uhr
9:00 bis 12:30 Uhr
9:00 bis 12:30 Uhr
9:00 bis 12:30 Uhr
9:00 bis 12:30 Uhr
9:00 bis 12:30 Uhr
Gabriele Waldschmidt 149,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Getränke, Imbiss und Skript
Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-360 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.


Anmeldebedingungen

Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Seminarbeginn eine Rechnung über die Seminargebühr. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 4 Wochen vorher möglich. Bei Stornierung bis 3 Wochen vor dem Seminartermin wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,00 € zzgl. MwSt. fällig; danach oder bei Nichtteilnahme ist keine Erstattung der Seminargebühren möglich. Ein Ersatzteilnehmer kann bei Verhinderung benannt werden.

Effektive Auswertung des Vermögensverzeichnisses

Sind auch Sie der Meinung, dass Zwangsvollstreckungsmaßnahmen nach Erhalt des Vermögensverzeichnisses keinen Sinn machen? Steht Ihr Mandant auf dem Standpunkt: „Kein gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen“? Dann würden wir Sie mit diesem Seminar gerne vom Gegenteil überzeugen! Das Seminar gibt Tipps, wie Sie Angaben des Schuldners im Vermögensverzeichnis sinnvoll für die Zwangsvollstreckung nutzen können und zeigt Ihnen auf, welche Möglichkeiten der Gläubiger hat, wenn das Vermögensverzeichnis „Lücken“ aufweist.

Themenschwerpunkte
  • Auswertung des Vermögensverzeichnisses – welche Angaben müssen sein?
    • Möglichkeiten der Nachbesserung
    • Aktuelle Rechtsprechung
    • Der Gerichtsvollzieher verweigert die Nachbesserung? – Rechtsbehelfe
  • Auswirkung der richtigen Auswertung
    • Lohnpfändung – so erhöhen Sie den Zugriff auf das pfändbare Einkommen des Schuldners
    • Pfändung von Rückzahlungsansprüchen
  • Herausgabeansprüche gegen Schuldner nach §836 Abs. 3 ZPO richtig vollstrecken
Ort und Termin Dauer Referenten Kosten
10.07.2017 Dortmund
21.08.2017 Hannover
04.09.2017 Hamburg
05.09.2017 Berlin
25.09.2017 Frankfurt
18.10.2017 Köln
27.11.2017 Bremen
13:00 bis 16:30 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr
13:00 bis 16:30 Uhr
Gabriele Waldschmidt 149,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Getränke, Imbiss und Skript
Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-304 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.


Anmeldebedingungen

Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Seminarbeginn eine Rechnung über die Seminargebühr. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 4 Wochen vorher möglich. Bei Stornierung bis 3 Wochen vor dem Seminartermin wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,00 € zzgl. MwSt. fällig; danach oder bei Nichtteilnahme ist keine Erstattung der Seminargebühren möglich. Ein Ersatzteilnehmer kann bei Verhinderung benannt werden.

Der Kurs zum Certified Lawyer‘s Assistant (CLA) ist ein neuartiger Qualifikationslehrgang für Kanzleimitarbeiter und Quereinsteiger in das juristische Berufsumfeld. Er bietet in kompakter und innovativer Form praxisrelevante Kenntnisse für die Kanzleiarbeit und wird nach bestandener Prüfung mit dem CLA-Zertifikat abgeschlossen.

Für wen ist dieser Kurs geeignet?

Dieser Lehrgang richtet sich an Quereinsteiger wie beispielsweise Fremdsprachenkorrespondenten / innen und Europasekretäre / innen in Rechtsanwaltskanzleien. Er ist aber auch als Aufbaustudium für RA-Fachangestellte, Notarfachangestellte, Patentanwaltsfachangestellte sowie Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte geeignet, die aufgrund von Elternzeit, anderweitiger zwischenzeitlicher Beschäftigung oder aber Tätigkeit für eine einzel­spezialisierte Kanzlei entsprechenden Fortbildungsbedarf haben.

Ideal für Quereinsteiger in den Kanzleiberuf!

Wappnen Sie sich für Ihre berufliche ­Fortentwicklung, die wechselnden ­Anforderungen und die moderne Büro­kommunikation in der Kanzlei.

Die Ausbildung

Diese erfolgt zum einen in Präsenzphasen und zusätzlich in ­interaktiven Online-Seminaren. Diese Form des integrierten Lernens ist nicht nur sehr effektiv, sondern bietet die Möglichkeit, die Abwesenheits­zeiten in der Kanzlei auf ein notwendiges Maß zu reduzieren.

Termin und Ort Dauer Kosten
Neue Termine werden sobald bekannt ausgegeben. 2 Monate 2.490,00 € inkl. MwSt.
Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-360 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.

Unterlagen München

Das beA (besondere elektronische Anwaltspostfacht) ist da und nun?. Der offizielle Start erfolgte am 28.11.2016 und die entgültige Nutzungspflicht tritt am 01.01.2018 in Kraft. Höchste Zeit, sich mit dem neuen Postfach zu beschäftigen! Soldan gibt Ihnen, in Kooperation mit ISAR Fachseminare Jungbauer, einen detaillierten Einblick und demonstriert Ihnen das beA live in der Schulungsumgebung.

    • Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) in der Praxis
      • Verordnung über die Rechtsanwaltsverzeichnisse und die besonderen elektronischen Anwaltspostfächer
      • beA-Karte Signatur (Vorteile auch außerhalb des elektronischen Rechtsverkehrs)
      • Mitarbeiterkarte mit und ohne Rolle Postfachverwalter
      • Softwarezertifikat
      • beA als Nachrichtentransport-System
      • Richtiger Umgang mit Etiketten und Kommentaren
      • Import- und Export von Dokumenten
      • Weiterleiten / Verschieben im beA
      • Nachrichten erstellen – Adresssuche
      • Zugriffsberechtigungen – wer darf was?
      • Pflicht zur Nutzung des Schutzschriftenregisters ab 01.01.2017
      • Zustimmung zum Empfang elektronischer Nachrichten via beA
      • Maßnahmen bei Ausscheiden eines Anwalts aus der Kanzlei
      • Empfangsbekenntnis, Nutzungspflicht eines sicheren Übermittlungswegs ab 01.01.2018
      • Haftungsfalle Eingangsbestätigung?
      • Opt-in und Opt-out-Klauseln – Vorsicht Falle!
  • Verschlüsselung und Signatur – wie vermeidet man ungewollte Dateiänderungen, die zur Unwirksamkeit der Einreichung von Schriftsätzen führen
  • Tipps für Vertragsgestaltungen bei Neueinstellungen in Bezug auf das beA
  • Welche Dateiformate eignen sich für die elektronische Einreichung und Weiterverarbeitung?
  • Wie reicht man heute, morgen und übermorgen Schriftsätze elektronisch wirksam bei Gericht ein?
  • Stapel- und Containersignaturen im Licht der BGH- Rechtsprechung; Tipps, was man besser vermeiden sollte
  • Welche Maßnahmen sind zur Fristwahrung zu ergreifen, wenn die elektronische Einreichung technisch scheitert?
  • Maximales Übertragungsvolumen – Komprimierung von Dateien oder “Wie dick darf der Schriftsatz sein?”
  • Schriftsatzeinreichung “in Raten”
  • Zulässige und unzulässige Dateiformate
  • * beA via Screenshots bzw. im Live- Betrieb unserer Schulungsumgebung (sofern aktuell keine Wartung des Systems erfolgt)
Ort und Termin Dauer Referenten Kosten
03.04.2017 Hamburg
04.05.2017 Köln
05.05.2017 Düsseldorf
15.05.2017 Berlin
07.06.2017 Erfurt
21.06.2017 Frankfurt
29.06.2017 Nürnberg
24.07.2017 München
9:00 bis 16:15 Uhr Sabine und Werner Jungbauer 265,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Imbiss / Getränke
Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-304 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.

Informationen zu den Veranstaltungsorten

PDF downloaden


Anmeldebedingungen

Nach der Anmeldung per Formular wird eine Rechnung erstellt (gilt gleichzeitig als Anmeldebescheinigung). Die Anmeldung wird mit der Rechnungsstellung verbindlich. Die Seminargebühr von 265,00 € zzgl.19 % Mehrwertsteuer (insgesamt: 315,35 €) ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Wir behalten uns vor, das Seminar aus wichtigem Grund oder bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl abzusagen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer an, dass uns hieraus keine Schadensersatzpflicht entsteht. Bei vorheriger Stornierung oder Absage bis zu 5 Tagen vor dem Seminartermin durch den Teilnehmer wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,– € zzgl. Mehrwertsteuer erhoben. Danach oder bei Nichtteilnahme am Seminartag ist keine Erstattung von Seminargebühren möglich.

In Zusammenarbeit mit den örtlichen Rechtsanwaltskammern bieten wir seit 1996 regelmäßig Seminare an, die gezielt auf die Abschlussprüfung “Gepr. Rechtsfachwirt/in und Notarfachwirt/in” vorbereiten. Damit sind wir deutschlandweit Vorreiter in dieser anspruchsvollen Fortbildung.

Die Abschlussprüfung erfolgt über die zuständige Rechtsanwaltskammer. Die Teilnehmer profitieren von einem hochqualifizierten Referententeam, jahrelanger Erfahrung und einem bundesweiten Netzwerk.

Für wen ist das Seminar geeignet?

Qualifizierte Mitarbeiter in Anwaltskanzleien oder Rechtsabteilungen in Unternehmen.

Unsere Referenten der ersten Stunde, die neben 70 weiteren für uns tätig sind:

Horst-Reiner Enders, gepr. Bürovorsteher, beschäftigt sich intensiv mit Anwaltsgebührenrecht und den kostenrechtlichen Nebengebieten. Horst-Reiner Enders ist u. a. Autor des Buches „RVG für Anfänger“.

Sabine Jungbauer, gepr. Rechtsfachwirtin, verfügt über eine 30-jährige Berufserfahrung. Sie referiert seit 1997 über die Themen Gebühren-, Prozess- und Vollstreckungsrecht und ist Mit-Autorin des Buches Enders / Jungbauer, Kosten- und Gebührenrecht, Übungsfälle für Rechtsfachwirte sowie Herausgeberin einer Buchreihe für Rechtsfachwirte.

Die Inhalte
  • Büroorganisation und -verwaltung
  • Mandantenbetreuung
  • Büroverwaltung (Steuern / Buchführung)
  • Materielles Recht
  • Personalwirtschaft / Arbeitsrecht
  • Prozessrecht
  • Zwangsvollstreckung
  • Kosten- und Gebührenrecht

Die rechtliche Grundlage für die Durchführung der Prüfung können Sie hier einsehen.

Starttermin Zuständige Kammer Dauer
ab Juli 2015 Rechtsanwaltskammer Düsseldorf
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
seit Juli 2015 Rechtsanwaltskammer Nürnberg
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab November 2015 Rechtsanwaltskammer Hamburg
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab November 2015 Rechtsanwaltskammern Braunschweig, Bremen, Celle, Oldenburg
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab Februar 2016 Rechtsanwaltskammern Koblenz, Saarbrücken Zweibrücken in Mainz
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab Juni 2016 Rechtsanwaltskammer München
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab Juli 2016 Notarkammer Schleswig-Holstein
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab August 2016 Notarkammern Bremen, Braunschweig, Celle und Oldenburg
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab August 2016 Rechtsanwaltskammer Thüringen
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
ab Juni 2017 Rechtsanwaltskammer München
» weitere Infos
ca. 1 ½ Jahre
Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-304 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern direkt anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.

Als Geprüfte Rechtsfachwirtin / Geprüfter Rechtsfachwirt (oder mit vergleichbarer Ausbildung) müssen Sie stets über Veränderungen in der Rechtsprechung und Gesetzgebung informiert sein.

Ein “must-have” für alle Praktiker

Gemeinsam mit ISAR Fachseminare Jungbauer haben wir ein attraktives Seminar-Konzept entwickelt, das Ihnen ermöglicht, kompaktes Wissen in kurzer Zeit auf hohem Niveau zu erlangen. Wir bieten Frühjahrs- und Herbst-Updates zu wechselnden Themen wie z. B. RVG, Zwangsvollstreckung, Prozessrecht und Mandatsbetreuung an.

Ort und Termin Dauer Referenten Kosten
27.09.2017 München
28.09.2017 München
04.10.2017 München
12.10.2017 Köln
13.10.2017 Düsseldorf
17.10.2017 Erfurt
25.10.2017 Frankfurt
26.10.2017 Würzburg
07.11.2017 Mainz
16.11.2017 Karlsruhe
21.11.2017 Saarbrücken
22.11.2017 Münster
22.11.2017 Nürnberg
23.11.2017 Hamburg
24.11.2017 Berlin
30.11.2017 Hannover
08.12.2017 Leipzig
9:00 bis 16:30 Uhr Horst-Reiner Enders,
Sabine Jungbauer,
Petra Schöneberger,
Johannes Kreutzkam
245,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Imbiss / Getränke
sowie Skript

Die Themen zu den Herbst-Updates werden im Frühjahr bekannt gegeben.

Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-304 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern direkt anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.

Informationen zu den Veranstaltungsorten
Per Fax anmelden


Anmeldebedingungen

Nach Vorlage der mit Unterschrift versehenen Anmeldung wird eine Anmeldebescheinigung zugesandt. Die Anmeldung wird damit verbindlich. Die Seminargebühr*von 245,00 € zzgl. 19 % Mehrwertsteuer ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Die Rechnung wird ca. 2-3 Wochen vor der Veranstaltung übersandt. Inhaber der ISAR SeminarCard erhalten von ISAR Fachseminare Jungbauer einen Gutschein in Höhe von 10 %, der bei einem anderweitig besuchten Seminar bei ISAR Fachseminare eingelöst werden kann. Dieser Gutschein gilt nicht für anderweitige Soldan-Seminare. Wir behalten uns vor, das Seminar aus wichtigem Grund oder bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl abzusagen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zurück erstattet. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer an, dass uns hieraus keine Schadensersatzpflicht entsteht. Bei vorheriger Stornierung oder Absage bis zu 5 Tagen vor dem Seminartermin durch den Teilnehmer wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,00 Euro zzgl. Mehrwertsteuer erhoben. Danach oder bei Nichtteilnahme am Seminartag ist keine Erstattung von Seminargebühren möglich.

Das Telefon ist die akustische Visitenkarte Ihrer Kanzlei. Daher ist es wichtig, Sprache, Ausdruck und Rhetorik zu schulen. Die Teilnehmer erfahren praxisnah und anschaulich, wie sie die Kanzlei am Telefon professionell präsentieren und lernen souverän und sicher mit Beschwerden und Einwänden umzugehen. Die Referentin Frau Ass.jur. Nadine Matthaei ist Kommunikationstrainerin und Businesscoach und spezialisiert auf die hohen Anforderungen an Umgang und Sprache in Anwaltskanzleien.

Inhalte
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Umgang mit schwierigen Anrufern
  • Frage- und Steuerungsstechniken
  • Kommunikative Todsünden, Struktur eines Telefonats
  • Umgang mit Beschwerden und Kritik
  • Praxistraining und individuelles Feedback
Ort und Termin Dauer Referenten Kosten
Neue Termine werden sobald bekannt ausgegeben. 9:00 bis 16:30 Uhr Nadine Matthaei 198,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Imbiss / Getränke
sowie Skript

Auch als Inhouse-Seminar für bis zu 10 Teilnehmer zum Preis von 1.598,00 € zzgl. MwSt. buchbar.

Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-360 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern direkt anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.


Anmeldebedingungen

Nach der Anmeldung per Formular wird eine Rechnung erstellt (gilt gleichzeitig als Anmeldebescheinigung). Die Anmeldung wird mit der Rechnungsstellung verbindlich. Die Seminargebühr von 198,– € zzgl. 19 % Mehrwertsteuer (insgesamt: 235,62 €) ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Wir behalten uns vor, das Seminar aus wichtigem Grund oder bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl abzusagen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zurück erstattet. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer an, dass uns hieraus keine Schadensersatzpflicht entsteht. Bei vorheriger Stornierung oder Absage bis zu 5 Tagen vor dem Seminartermin durch den Teilnehmer wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,– € zzgl. Mehrwertsteuer erhoben. Danach oder bei Nichtteilnahme am Seminartag ist keine Erstattung von Seminargebühren möglich.

In diesem Kurs für Anwender werden vertiefende Kenntnisse zur komfortableren und effektiveren Nutzung von Microsoft Word aufgezeigt. Werner Jungbauer stellt anschaulich die Möglichkeiten von MS-Word anhand von zahlreichen Beispielen und Hintergrundinformationen vor und erläutert zudem Kniffe und das mögliche Zeiteinsparungspotenzial.

Er stellt dabei viele Praxis-Tipps für den effizienten Umgang mit MS-Word vor. Jeder Teilnehmer kann das Gezeigte direkt an einem Übungs-PC nachvollziehen. Übungssoftware ist MS-Word 2010. Die Seminarinhalte für Word 2010 und 2013 einsetzbar:

  • Formatvorlagen – das Rückgrat des Worddokumentes – kein Hexenwerk aber effektiv!
  • Word-Arbeitsoberfläche nach eigenen Bedürfnissen einrichten und exportieren
  • Backstage – wissenswertes über die Schaltzentrale von Word
  • Nummerierungen in Schriftsätzen automatisieren, Tipps speziell für RA-Kanzleien
  • Verschiedene Verzeichnisse auf Knopfdruck erstellen
  • Mit Schnellbausteinen zeitsparend arbeiten
  • Dokumentenvorlagen in Word anlegen und verwalten
  • Tabellen und Diagramme einsetzen, bearbeiten und gestalten
  • Schnelle, unkomplizierte Bildbearbeitung bei Bedarf direkt in Word durchführen
  • Word im Team nutzen und organisieren – Hilfsmittel Markup gezielt einsetzen
  • Unterschiede zweier Dateien mit ähnlichem Inhalt durch automatisches Vergleichen leicht erkennen
  • Serienbriefe – Umgang mit Adressblock, Anreden und leeren Tabellenfeldern
  • Automatismen und Felder einsetzen – mögliche Probleme vermeiden
Ort und Termin Dauer Referenten Kosten
Neue Termine werden sobald bekannt ausgegeben. 9:30 bis 16:30 Uhr Werner Jungbauer 230,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Getränke / 2 Kaffeepausen
sowie Skript
Weitere Informationen und Anmeldung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-360 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten sich gern direkt anmelden? Senden Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Kontaktdaten.


Anmeldebedingungen

Nach Vorlage der mit Unterschrift versehenen Anmeldung wird eine Rechnung erstellt (gilt gleichzeitig als Anmeldebescheinigung). Die Anmeldung wird mit der Rechnungsstellung verbindlich. Die Seminargebühr von 230,– € zzgl. 19 % Mehrwertsteuer (insgesamt: 273,70 €) ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Wir behalten uns vor, das Seminar aus wichtigem Grund oder bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl abzusagen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden in diesem Fall zurück erstattet. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer an, dass uns hieraus keine Schadensersatzpflicht entsteht. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 4 Wochen vorher möglich. Bei Stornierung bis 3 Wochen vor dem Seminartermin wird eine Bearbeitungsgebühr von 80,– € zzgl. MwSt. fällig. Danach, oder bei Nichtteilnahme, ist keine Erstattung der Seminargebühren möglich. Ein Ersatzteilnehmer kann bei Verhinderung benannt werden.

Verfeinern Sie die Verfahrenskenntnisse Ihres Teams durch Soldan Inhouse-Seminare

Im Intensivseminar zeigen Ihnen unsere Referenten, wie Sie alle Vollstreckungsmöglichkeiten erfolgreich und wirtschaftlich effektiv ausschöpfen, Ihre Kosten senken und Ihre Realisierungsquoten erheblich steigern können.

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte und Sachbearbeiter, Rechts- und Vollstreckungsabteilungen von Wirtschaft, Verwaltung, Anwalts- und Notarkanzleien und juristische Mitarbeiter in Firmen.

Umfangreiches Wissen durch bundesweit anerkannte Referenten aus Lehre und Praxis: Hochschuldozenten, Professoren, Obergerichtsvollzieher und Dipl. Rechtspfleger

Inhouse-Seminar: “Erfolgreiche und wirtschaftlich effiziente Zwangsvollstreckung”

Im Seminar werden Ihnen folgende Kenntnisse kompakt vermittelt:

  • Zwangsvollstreckung in das bewegliche und unbewegliche Vermögen
  • Sicherungs- und Vorzugsrechte in der Mobiliar-, Immobiliarvollstreckung und in der Insolvenz
  • Aktuelles Grundlagenwissen zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Einsatzmöglichkeiten und praktische Übungen
  • Gruppenarbeit: Bearbeitung von betriebsspezifisch besonders relevanten Einzelfällen
  • Fragen und Antworten mit abschließender Diskussion

Thema sind insbesondere auch Kenntnisse, die nicht erst bei der Zwangsvollstreckung, sondern schon bei der Einleitung und Bestellung von Sicherungsmaßnahmen zu beachten sind. Die Priorität der Themen bestimmen Sie mit unserer Unterstützung.

Soldan Seminare bieten gegenüber konventionellen Seminaren viele Vorteile
  • Sie wählen Zeit und Ort
  • Planbare Kosten
  • Inhalte sind auf den Bedarf Ihres Unternehmens zugeschnitten
  • Keine Reisekosten der Mitarbeiter
  • Durch die Schulung Ihres gesamten Teams werden einheitliche Auffassungen und Kenntnisstände erreicht
  • Individuelle Arbeitsmaterialien in digitaler Form
  • Erarbeitung eines sachgerechten Fachmedienplans
Ort und Termin Kosten
Nach Vereinbarung in Ihrer Kanzlei, mit bis zu 10 Teilnehmern 1690,00 € zzgl. MwSt.
inkl. Skript
Weitere Informationen und Buchung

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter. Telefonisch unter 0201 8612-304 oder per E-Mail an seminare@soldan.de. Sie möchten ein Zwangsvollstreckungs-Seminar buchen? Senden Sie uns einfach eine Buchungsanfrage mit Ihren Kontaktdaten.

Flyer zum Intensivkurs Zwangsvollstreckung