DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Wicke, Hartmut
Einführung in das Recht der Hauptversammlung, das Recht der Sacheinlagen und das Freigabeverfahren nach ARUG
Einführung in das Recht der Hauptversammlung, das Recht der Sacheinlagen und das Freigabeverfahren nach ARUG
Kostenfreier Versand

68,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8032958/198

  • Produktgruppe: Handbuch
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 1. Auflage 2009
  • Erscheinungsdatum: 20.10.2009

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783406591679
Umfang509 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelAktuelles Recht für die Praxis
Das Gesetz zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie (ARUG), das am 1. September 2009 in Kraft trat, schafft eine weitreichende Reform des Aktienrechts, die sich vor allem auf die Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung erstreckt sowie auf das Sacheinlagerecht und die Neugestaltung des Freigabeverfahrens zur Eindämmung missbräuchlicher Anfechtungsklagen.

Das Werk liefert eine Einführung in die neue Materie und erleichtert den Einstieg in die Gesetzesanwendung.

In einem ersten Teil werden die wesentlichen Regelungskomplexe unter besonderer Berücksichtigung der gesetzgeberischen Hintergründe vorgestellt. Gleichzeitig wird ein Überblick über den bereits vorhandenen Meinungsstand in der Literatur gegeben und zu ersten Auslegungsfragen kritisch Stellung genommen.

Schwerpunkt der Richtlinie und des Gesetzes ist der Bereich der Hauptversammlung. Ziel des Gesetzes ist, den Aktionären unabhängig vom Ort ihres Wohnsitzes den Zugang zu hauptversammlungsrelevanten Unterlagen zu ermöglichen sowie die Ausübung ihrer Rechte im Vorfeld und in der Hauptversammlung selbst zu erleichtern.

Die Neuregelungen betreffen insbesondere

  • Transparenzanforderungen im Vorfeld der Hauptversammlung (unter anderem Verbesserung der Informationslage durch Erweiterung des Einberufungsinhalts, versammlungsrelevante Unterlagen auf der Internetseite)
  • Möglichkeit der Satzungsregelung zur Weitergabe von Mitteilungen auf elektronischem Weg, um massenweise Papierversand zu vermeiden,
  • Zugänglichmachung von Unterlagen auf der Internetseite statt Auslegung in den Geschäftsräumen
  • Möglichkeiten der elektronischen Teilnahme an der Hauptversammlung
  • Stimmabgabe mittels Briefwahl
  • geänderte Möglichkeiten der Stimmrechtsvertretung u.a.m.

Darüber hinaus wird das Fristensystem der §§ 121 ff. AktG neu geregelt.

Weitere Änderungen des Gesetzes betreffen das Beschlussmängelrecht.

  • Einführung
  • Aktionärsrechterichtlinie (Richtlinie 2007/36/EG)
  • Vollständiger Gesetzestext des Aktiengesetzes in der Fassung des ARUG und des VorstAG. Die Änderungen durch das ARUG sind drucktechnisch hervorgehoben.
  • Synopse zu den Registersachen in Buch 5 des FamFG in Gegenüberstellung zu den früheren Regelungen des FGG bzw. des BGB
  • Regierungs- und der Referentenentwurf des ARUG
  • Materialiensynopse. Sämtliche gesetzgeberischen Schritte vom alten bis zum neuen Recht sind für jeden geänderten Paragraphen des AktG wiedergegeben.

Dr. Hartmut Wicke ist Notar in München. Im Rahmen zahlreicher Fortbildungsveranstaltungen für Fachanwälte für Gesellschaftsrecht hat er sich mit den Problemen des Aktienrechts intensiv auseinandergesetzt.

Zuletzt angesehene Artikel