DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Wiegand, Bernd
BEEG Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - mit Fortsetzungbezug
BEEG Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - mit Fortsetzungbezug
Kostenfreier Versand

72,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8017354/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Schmidt (Erich), Berlin

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783503097807
Umfang1 Ordner mit ca. 974 Seiten
EinbandartLoseblattwerk
Erscheinungsweisejährlich
BezugsbedingungenMindestbezugsdauer 12 Monate
Kündigungsfristen4 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit
Durch das Gesetz zur Einführung eines Betreuungsgeldes vom 15. Februar 2013 wurde das BEEG abermals grundlegend geändert. Die Gesetzesänderung tritt zum 1. August 2013 in Kraft . Ab dann erhalten Eltern im Anschluss an das Elterngeld für bis zu 22 Monate Betreuungsgeld, sofern sie ihr Kind zu Hause selbst betreuen oder von einer nicht öff entlich geförderten Stelle betreuen lassen. Das gilt für Kinder, die nach dem 31. Juli 2012 geboren worden sind. Das Betreuungsgeld soll zunächst 100 Euro monatlich betragen und 2014 auf 150 Euro im Monat erhöht werden.

Der »Wiegand« hat die aktuellen Entwicklungen bereits aufgegriffen und alle Änderungen kommentiert, insbesondere die neuen Regelungen zum Betreuungsgeld. So finden Sie schnell alle nötigen Informationen und zuverlässige Antworten auf Ihre offenen Fragen, z.B.:

  • Unter welchen Voraussetzungen wird Betreuungsgeld gewährt und wann kann dieser Anspruch ausgeschlossen sein?
  • Wer hat überhaupt Anspruch auf Elterngeld?
  • Wie berechnet sich die individuelle Höhe des Elterngeldes?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich für den Arbeitgeber?
  • Werden andere Leistungen auf das Betreuungsgeld angerechnet?
  • Wie können Eltern sich die Elternzeit aufteilen?
  • Welche Beteiligungsrechte haben Betriebs- und Personalräte?

Der Kommentar vermittelt einen Überblick über das gesamte Spektrum des BEEG und berücksichtigt dabei die relevanten Nebengesetze, wie z. B. das Mutterschutzgesetz und das Bundeskindergeldgesetz. Durch die Bereitstellung der Richtlinien zum BEEG des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erhalten Sie weiteres Hintergrundwissen und die nötige Rechts- und Argumentationssicherheit für die tagtägliche Praxis. Musterformulare für Anträge, Ausfüllhilfen sowie ein Praxisleitfaden unterstützen Sie zusätzlich.

Zuletzt angesehene Artikel