DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Wirtz, Holger
Grundsätze ordnungsmäßiger öffentlicher Buchführung
Grundsätze ordnungsmäßiger öffentlicher Buchführung
Kostenfreier Versand

44,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8037435/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: Schmidt (Erich), Berlin
  • Auflage: 2. Auflage 2010
  • Erscheinungsdatum: 23.06.2010

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783503124268
Umfang285 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelSchriften zur Rechnungslegung
Klare Antworten zu Fragen der doppelten Buchführung im öffentlichen Sektor gibt Ihnen Holger Wirtz mit diesem Buch:
Er analysiert betriebswirtschaftliche Grundlagen als auch die nötige Anpassung von Buchführungsregeln für die öffentliche Hand. Sie erhalten dabei Einblicke in die Regelwerke Neues Kommunales Finanzmanagement (NKF) und International Public Sector Accounting Standards (IPSAS). Als Fazit liefert Ihnen der Autor Grundsätze der ordnungsmäßigen öffentlichen Buchführung (GoöB).

National und international löst die doppelte Buchführung die Kameralistik im öffentlichen Sektor ab. Doch strittig sind dabei Fragen der zweckmäßigen Gestaltung:
Können die kaufmännischen Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) weitgehend kopiert werden?
Sind die aktuellen Tendenzen zur weltweiten Harmonisierung der öffentlichen Rechnungslegung der richtige Weg?

Antworten liefert Holger Wirtz in seinem Buch:
Er analysiert sowohl die betriebswirtschaftlichen Grundlagen als auch die nötige Anpassung von Buchführungsregeln für die öffentliche Hand. Die Leser erhalten Einblicke in die wichtigen Regelwerke Neues Kommunales Finanzmanagement (NKF) und International Public Sector Accounting Standards (IPSAS). Als Fazit entwickelt der Autor einen Ansatz für Grundsätze der ordnungsmäßigen öffentlichen Buchführung (GoöB).

Das Buch ist eine große Hilfe für alle, die sich mit der öffentlichen Rechnungslegung auseinandersetzen und Probleme in der Praxis vermeiden wollen.

Zuletzt angesehene Artikel