DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Wolff, Heinrich Amadeus / Decker, Andreas
Studienkommentar VwGO VwVfG
Studienkommentar VwGO VwVfG
Kostenfreier Versand

39,80 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8039638/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 3. Auflage 2012
  • Erscheinungsdatum: 29.12.2011

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783406628030
Umfang956 Seiten
Einbandartkartoniert
Die Darstellung konzentriert sich ausschließlich an dem in der Ersten und Zweiten Juristischen Staatsprüfung geprüften Wissen. Verzichtet wurde insofern auf Vorschriften, die keine Examensrelevanz haben oder die nur in ganz seltenen Fällen geprüft werden; diese werden durch einen entsprechenden Hinweis im Anschluss an den Gesetzestext gekennzeichnet. Weiterhin enthalten die Kommentierungen jeweils einen Hinweis, ob die Norm zum Pflichtstoff im jeweiligen Bundesland gehört. Die Kennzeichnung mit ein bis vier Sternchen weist aus, ob lediglich Grundzüge oder Detailkenntnisse der Bestimmung erforderlich sind. Ausgehend vom jeweiligen Gesetzestext werden die prüfungsrelevanten Vorschriften der VwGO und des VwVfG vorgestellt und erläutert. Der Benutzer lernt die Regelungen auf diese Weise unmittelbar am Gesetzestext kennen und anzuwenden und kann Parallelen zwischen VwGO und VwVfG ziehen.

Die Autoren behandeln die examensrelevanten Streitfragen im Gutachtenstil, wie es auch im Examen verlangt wird.

Die Neuauflage berücksichtigt die ausbildungsrelevanten gesetzgeberischen Neuerungen und arbeitet die wichtigsten Tendenzen aus den Entscheidungen der verwaltungsrechtlichen Rechtsprechung, vor allem des BVerwG, ein.

In der Kommentierung des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) ergeben sich folgende Neuerungen:

Eingefügt sind beispielsweise die §§ 8a bis 8e VwVfG (Europäische Verwaltungszusammenarbeit).

Neu kommentiert wird auch die mit § 42a VwVfG eingefügte Genehmigungsfiktion, nach der eine beantragte Genehmigung nach Ablauf einer für die Entscheidung festgelegten Frist als erteilt gilt, wenn dies durch Rechtsvorschrift angeordnet ist.

Entsprechend der Examensrelevanz kurz erläutert wird auch die Einfügung des Abschnitts 1a. "Verfahren über eine einheitliche Stelle" (§§ 71a bis 71e) im Teil V. "Besondere Verfahrensarten". In der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist der umfangreich geänderte § 67 (Prozessbevollmächtigte und Beistände) neu kommentiert.

Zuletzt angesehene Artikel