DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Zimmermann, Walter
GNotKG Das neue Kostenrecht für Gerichte und Notare
GNotKG Das neue Kostenrecht für Gerichte und Notare
Kostenfreier Versand

29,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8047643/198

  • Produktgruppe: Leitfaden/Ratgeber
  • Verlag: Beck, München
  • Auflage: 1. Auflage 2013
  • Erscheinungsdatum: 19.08.2013

sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag

Details

ISBN9783406650710
Umfang184 Seiten
Einbandartkartoniert
Das neue GNotKG wird voraussichtlich im Frühsommer 2013 (als Art. 1 des 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetzes – 2. KostRModG) verkündet. Es regelt die Gerichts- und Notarkosten auf dem Gebiet der freiwilligen Gerichtsbarkeit vollständig neu und löst die Kostenordnung ab.

Der Leitfaden stellt das neue Gesetz vor und geht detailliert und praxisnah auf die aktuellen Änderungen (auch im Verlgeich zur alten Kostenordnung) ein. Zahlreiche Beispielsfälle erleichtern den ersten Zugang zu dem neuen Gesetz.

Inhalt:

  • Kostengesetze, Kostenwesen (Anwendungsbereich der einzelnen Kostengesetze und des GNotKG)
  • Allgemeine Regelungen über Kosten (Geschäftswert für Gerichts- und Notargebühren; Bewertung von Sachen und Rechten; Kostenschuldner, -haftung; -ansatz; Fälligkeit, Vorauszahlung und Nachzahlung von Gerichtskosten; Nichterhebung von Kosten, Kostenfreiheit, Rückzahlung von Gerichtskosten)
  • Besondere Regelungen für Gerichtskosten
  • (Allg. Gebührenvorschriften; allg. Wertvorschriften für Gerichtsgebühren; spezielle Geschäftswertvorschriften für Gerichtskosten; Festsetzung des Geschäftswerts für Gerichtsgebühren; Erinnerung bzw Beschwerde gegen den Kostenansatz des Gerichts; Beschwerde gegen die Festsetzung des Geschäftswerts durch das Gericht)
  • Gebührensätze für Gerichtskosten (Betreuungssachen, Pflegschaften, sonstige Zuweisungssachen; Nachlasssachen; Vereinsregister, Güterrechtsregister, Handelsregister, sonstige Register; Grundbuchsachen; übrige Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit; einstweiliger Rechtsschutz; Gebühren für Grundbuch- und Registerauszüge; Rechtsmittelgebühren im Übrigen, Gehörsrüge; Auslagen der Gerichte)
  • Notarkosten (Allg. Regelungen über die Kosten; Schuldner der Notarkosten; einzelne Geschäftswertbestimmungen; Einforderung und Beitreibung der Notarkosten, Streit um die Kosten)
  • Gebührensätze für Notarkosten (Beurkundungsverfahren; Vollzug eines Geschäfts; Betreuungsgebühren, Treuhandgebühren; isolierte Entwürfe des Notars; isolierte Beratung durch den Notar; Beglaubigungen durch den Notar; sonstige Tätigkeiten und Geschäfte des Notars, Zusatzgebühren; Auslagen des Notars)
  • Übergangsrecht

Vorteile auf einen Blick:

  • zeitnah nach Verkündung des GNotKG
  • Beispielsfälle und Muster
  • legt Grundlagen

Zum Autor:
Herr Professor Dr. Walter Zimmermann war lange Jahre Vizepräsident am Landgericht Passau und ist als Autor zahlreicher kostenrechtlicher Werke bekannt.

Zuletzt angesehene Artikel