DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar
Zöller, Richard
aaZivilprozessordnung (ZPO) - Mängelexemplar
aaZivilprozessordnung (ZPO) - Mängelexemplar
Kostenfreier Versand

129,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8051933/198

  • Produktgruppe: Schnäppchen
  • Verlag: Schmidt (Otto), Köln
  • Auflage: 30. Auflage 2014
  • Erscheinungsdatum: 01.10.2013
  • Zustand: beschädigt

Details

Normalpreis 169,00 EUR. Sie sparen 40,00 EUR!



ISBN9783504470197
Umfang3551 Seiten
Einbandartgebunden
Zustandbeschädigt
Bezugsbedingungen• Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel). Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
• Mängelexemplar - von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen
PreisinfosSchnäppchenpreis

Bei diesem Angebot handelt es sich um leicht beschädigte Exemplare (optische Mängel).Es gilt daher nur, solange der Vorrat reicht.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen auf diesen Titel kein Rückgaberecht gewähren können.

Der neue Zöller kommt. Der Kommentar zur ZPO. Mit Kommentierung des Zivilverfahrens und des Verfahrens in Familiensachen.

Er verarbeitet in bekannter Qualität die gesamten Neuerungen der 17. Legislaturperiode mit all ihren Reformen. Rund 150 Paragrafen wurden seit der Vorauflage durch den Gesetzgeber geändert, z.B. durch

  • 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz
  • Gesetz zur Änderung des PKH- und Beratungshilferechts
  • PKH-Bekanntmachung 2013
  • Gesetz zur Einführung der Rechtsbehelfsbelehrung im Zivilprozess
  • Mietrechtsänderungsgesetz
  • Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung
  • Gesetz zur Reform des Kapitalanleger- Musterverfahrensgesetzes
  • Gesetz zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern
  • und natürlich Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung.

Gewohnt konzis und argumentativ ist die Auseinandersetzung mit der Rechtsprechung, etwa zu

  • Zuständigkeitsfragen
  • Richterablehnung
  • Nebenintervention
  • Anwaltszwang
  • Streitgegenstand
  • Pfändungsschutzkonto
  • Vollstreckungsklausel bei bedingten Leistungen
  • Tenorierung beim Versorgungsausgleich und
  • Anhängigmachen von Folgesachen.

Verzögerungsrüge und Entschädigungsklage wegen unangemessener Verfahrensdauer werden ausführlich kommentiert. Die Europäische ErbrechtsVO und die Neufassung der Brüssel I-VO sind ebenfalls bereits in die Kommentierung einbezogen.

Zuletzt angesehene Artikel