Branchenkodex für Call Center

0
1085

In jeder Branche gibt es schwarze Schafe, auch in der Call Center Wirtschaft. Seit vielen Jahren arbeiten die im Call Center Verband (CCV) vertretenen Mitgliedsunternehmen daran, die Qualität und das Image ihrer Dienstleistung weiter zu verbessern – mit Erfolg. Jetzt hat der CCV zusammen mit dem Deutschen Dialogmarketingverband einen Branchenkodex erarbeitet. Es handelt sich dabei um eine freiwillige Selbstverpflichtung der Unternehmen, über die gesetzlichen Vorschriften hinaus bestimmte Regeln einzuhalten.

Diesem Zeichen können Sie vertrauen

„Ziel ist es, mit dem Logo ein Qualitätssiegel zu etablieren und ein Zeichen gegen unerlaubte Telefonwerbung und für einen besseren Verbraucherschutz zu setzen“, heißt es beim CCV in Berlin. Auch Soldan hat sich dazu verpflichtet, den Branchenkodex einzuhalten. Bereits seit September 2014 führt das Unternehmen das Qualitätssiegel des Call Center Essen e.V., einer Regionalgruppe des CCV. Dafür muss Soldan gewährleisten, seine Mitarbeiter umfassend zu schulen und einzuarbeiten, den Mindestlohn zu zahlen sowie sämtliche Vorgaben des Verbraucher- und Datenschutzes einzuhalten. Ob ein Unternehmen die hohen Auflagen erfüllt, prüft der Verband alle drei Jahre aufs Neue. Geschäftsführer René Dreske unterstützt die Bemühungen des Verbandes auf Regional- und Bundesebene. „Die Qualität unseres hausinternen Call Centers hat einen ganz entscheidenden Anteil am Erfolg unseres Versandhandelsgeschäftes“, erklärt er. „Deshalb freuen wir uns, diese Qualität und Expertise unserer Call Center-Mitarbeiter auch durch Gütesiegel nach außen deutlich sichtbar zu machen.“