Ferdinand von Schirach, Terror

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2)
1
1284
Ferdinand von Schirach Berlin Juni 2015

Die Verfilmung des Theaterstücks als multimediales Fernsehspiel

Ferdinand von Schirach ist sicher eine herausragende Persönlichkeit, sowohl als Strafverteidiger, als auch als Literat. National und international wurden seine Erzählungsbände und Romane hochgelobt und mit Literaturpreisen ausgezeichnet.

von_schirach_fterror_170860_300dpi-401x600
Das gleichnamige Buch ist bei Soldan erhältlich

Am 17. Oktober erwartet uns nun ein besonderes Ereignis: Schirachs gleichnamiges Theaterstück „Terror“ wird im ersten Programm als multimediales Fernsehspiel gesendet!

Hochkarätigen Schauspieler, wie z. B. Burghart Klaußner und Martina Gedeck, spielen eine Gerichtsverhandlung nach, in der darüber entschieden werden muss, ob der Kampfpilot Lars Koch (gespielt von Florian David Fitz) ein mit 164 Menschen besetztes Flugzeug abschießen durfte. Dies geschah um zu verhindern, dass Terroristen dieses Flugzeug über der mit 70.000 Menschen vollbesetzten Allianz-Arena in München zum Absturz bringen.

Es stellt sich also die große Frage nach Schuld oder Unschuld. Darf man viele Leben opfern, um noch mehr Leben zu retten? Ist hier die Moral höher zu bewerten als das Recht? Eine sicher kontrovers zu diskutierende Frage.

Das Erste lässt die Zuschauer an der Entscheidung durch Abstimmung teilhaben. Das Ergebnis dieser Abstimmung und das im Fernsehspiel gefällte Urteil lässt Frank Plasberg in seiner nachfolgenden Sendung „Hart aber fair“ um 21:40 Uhr von einer Expertenrunde diskutieren.

Ein sicher spannender Fernsehabend – auch für Nichtjuristen!

Montag, 17. Oktober 2016:

20:15 Uhr Das Erste: Terror – Ihr Urteil

21:40 Uhr Das Erste: Hart aber fair: Terror – Abstimmung, Urteil und Diskussion

1 KOMMENTAR

  1. Danke für den Tipp! Ich werde es mir ansehen und bin schon sehr gespannt auf Film und Urteil der Zuschauer.

Comments are closed.