Kanzleisoftware in der Cloud – Teil 3: Lösungen für modernes Kanzleimanagement

0
270

Rainmaker – die Legal Tech-Lösung von Soldan

In Kooperation mit dem Kanzleisoftwarehersteller ReNoStar hat Soldan eine innvovative cloudbasierte Kanzleisoftware entwickelt. Sie ist einfach zu bedienen und verfügt über eine besonders benutzerfreundliche Oberfläche für die klassischen Kanzleisoftwarefunktionen. Zudem lässt sie sich leicht in die bestehende Kanzlei-IT integrieren. Die leistungsfähige Software vereint Kanzleiverwaltung, juristische Recherche und Online-Mandatsakquise mit einem virtuellen Büro. Mit dem so genannten Legal Process Tool-Set lassen sich Standardfälle in verschiedenen Fachgebieten, etwa Verkehrs- oder Arbeitsrecht, strukturiert und systematisiert mit einem hohen Grad an Automatisierung bearbeiten. Dieser Einsatz von modernster Software kann in geeigneten Bereichen somit den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung liefern. „Die Beta-Testphase unserer Softwareentwicklung ist erfolgreich verlaufen, das Feedback der Nutzer durchweg positiv. Die Lösung ist vor allem für Kanzleien interessant, die eine moderne Legal Tech Plattform nutzen möchten“, sagt Soldan-Geschäftsführer René Dreske. Die Markteinführung von Rainmaker ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Darüber hinaus bieten andere Hersteller ebenfalls ihre Lösungen auf dem Markt an. Dazu gehören

  • Legalvisio: Die cloudbasierte Lösung des Kölner Medienrechtsanwalts Christian Solmecke setzt stark auf Automation von Standardfällen und bietet eine zudem eine moderne Weboberfläche. Weitere Funktionen umfassen digitale Stapelakten, Prozess- und Organisationsketten sowie eine digitale Personalakte für Kanzleimitarbeiter.
  • Kleos: Das Produkt Kleos von Wolters Kluwer ist bereits seit einigen Jahren im europäischen Ausland im Einsatz und wurde speziell für den deutschen Markt noch einmal um Funktionen wie. eine RVG Abrechnung ergänzt.  Eine rein browserbasierte Version steht in den Startlöchern. Derzeit benötigt die Lösung noch einen kleinen Smart-Client mit einer lokalen Installation auf dem Endgerät des Nutzers.
  • Actaport: Die Firma dokSAFE aus Leipzig entwickelt seit einigen Jahren das Cloud-Kanzleisystem Actaport mit dem Schwerpunkt auf einer übersichtlichen, gut bedienbaren Weboberfläche. Hervorzuheben sind zudem das Aktivitätslog und die Nutzung von Microsoft Office 365, bzw. Word, welches im Lizenzpreis inbegriffen ist.