anwalt.de übernimmt Legal-Tech-Start-up Jurato

0
1266

Die anwalt.de services AG übernimmt alle Anteile des Legal Tech-Unternehmens Jurato Digital GmbH. Jurato wurde 2013 von Philipp von Bülow gegründet und hat sich auf die Vermittlung und Verwaltung von Rechtsfällen spezialisiert. Über die Plattform jurato.de wickeln Anwalt und Mandant die Rechtsberatung online ab, kommunizieren per Video-, Voice- und Textchat und tauschen relevante Dokumente (Verträge, Mahnungen etc.) aus. Das Angebot richtet sich sowohl an Privatpersonen als auch an kleinere Unternehmen. Ende 2015 startete das Unternehmen Jurato Pro – einen Service speziell für Unternehmen, der kompetente Rechtsberatung zu einem monatlichen Festpreis anbietet. Jurato-Gründer Philipp von Bülow bleibt Geschäftsführer der Jurato Digital GmbH und wird darüber hinaus den Bereich New Business bei der anwalt.de services AG aufbauen und leiten.

Die anwalt.de services AG betreibt die Rechtsberatungsplattform anwalt.de. Sie dient Ratsuchenden als erste Anlaufstelle bei jeglichen rechtlichen Fragestellungen. Dort finden sie mehr als 20.000 detailliert beschriebene Anwaltsprofile mit 113.000 Mandanten-Bewertungen, 64.000 nützliche Rechtstipps sowie zahlreiche Rechtsdienstleistungen zum Festpreis. Mit rund 2,5 Mio. Visits im Monat und mehr als 260.000 vermittelten Kontakten ist anwalt.de auch für Rechtsanwälte interessant und hilfreich. anwalt.de beschäftigt unter der Leitung von Gründer und CEO Dr. Stefan Morschheuser 120 Mitarbeiter an den Standorten Nürnberg und Berlin.