„Kleine Kanzleien können mit Legal Tech viel gewinnen“

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
722
Markus Hartung stellt neues "Legal Tech" Handbuch vor

Einen umfassenden Überblick über aktuellen und künftige Entwicklungen bei der Digitalisierung des Rechtsmarkts gibt das gerade im Beck-Verlag erschienene Handbuch „Legal Tech“ von den Herausgebern Markus Hartung, Dr. Micha-Manuel Bues und Dr. Gernot Halbleib. Auf mehr als 300 Seiten beleuchten 38 Autoren, überwiegend praktisch tätige Rechtsanwälte, das Thema aus verschiedensten Blickwinkeln. Das Buch beginnt mit grundsätzlichen Überlegungen und Definitionen, es folgen Länderberichte aus Deutschland, USA und Großbritannien, Best-Practice-Beispiele und Erläuterung zu modernster Technologie, zum Beispiel Künstliche Intelligenz und Blockchain. Am 5. Dezember 2017 präsentieren die Herausgeber das Buch in der Symbiose Berlin. Im folgenden gibt Mitherausgeber Markus Hartung, Direktor des Bucerius Center on the Legal Profession, Auskunft, was den Leser des Buches „Legal Tech“ erwartet.

In dem Buch beschreiben verschiedene Praktiker, wie sie bereits heute Legal Tech einsetzen. Können Sie Beispiele nennen?

Die Bandbreite der Einsatzgebiete ist groß. Das reicht von der Automatisierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Mandanten, dem Einsatz künstlicher Intelligenz, der Entwicklung eines „digital mindset“ bis hin zur Errichtung eines kanzleieigenen Inkubators für Legal Tech-Start-Ups. Mit den unterschiedlichen Beispielen, die alle sehr praktisch und nachvollziehbar gestaltet sind, zeigen wir gleichzeitig, dass Legal Tech nicht allein Sache der großen Kanzlei ist. Gerade auch kleine Kanzleien können durchaus viel gewinnen, wenn sie die Chancen, die ihnen Legal Tech bietet, konsequent verfolgen.

In Ihrem Buch beschränken Sie sich aber nicht nur auf Erfolgsmeldungen.

Das stimmt. Mark Cohen, der Gründer der ehemaligen Legal-Tech-Kanzlei Clearspire, die erst spektakulär gestartet, dann aber ebenso spektakulär gescheitert ist, beschreibt den Werdegang und behandelt sehr offen die „Fehler“, die man aus heutiger Sicht nicht mehr machen würde. Diese Fallstudie zeigt, wie selbst vielversprechende Ideen untergehen können. Dieses Beispiel verdeutlicht aber auch, dass gerade in den USA Scheitern nicht als Versagen gilt. Dort werden in erster Linie Lehren aus den Fehlern gezogen. Dieses Umdenken findet zum Glück auch ganz langsam bei uns statt.

Inwieweit spielt Legal Tech neben den Anwaltskanzleien für andere Bereiche des Rechtsmarkts eine Rolle?

Da sind natürlich die Rechtsabteilungen in den Unternehmen zu nennen. Wir liefern in unserem Buch Beispiele aus Rechtsabteilungen und von Legal-Tech-Unternehmen, die sich auf Lösungen für diese Zielgruppe spezialisiert haben. Einsatzmöglichkeiten gibt es ebenfalls in der Justiz und anderen Schlichtungsstellen unter dem Stichwort „Online Dispute Resolution“.

Wie steht es denn um die rechtlichen Rahmenbedingungen von Legal Tech?

Wir beschäftigen uns in einem Kapitel mit dem derzeitigen Stand der berufsrechtlichen Regulierung in Deutschland. Legal Tech ist ein neues Thema, das mit dem RDG nicht befriedigend gelöst werden kann. In Deutschland finden Legal Tech-Unternehmer ein wenn nicht feindliches, aber doch unfreundliches Klima vor – man sieht Legal Tech als Bedrohung. Andere europäische Länder sind weiter: so hat beispielsweise die Pariser Rechtsanwaltskammer einen eigenen Inkubator zur Förderung von Innovation und Legal Tech gegründet und fördert bewusst die Modernisierung der Rechtspflege. Ich würde mir wünschen, dass wir das auch bei uns erreichen.

Wie wird denn der Rechtsmarkt von morgen aussehen?

Wie die Zukunft nun genau aussehen wird, kann niemand sagen. Aber immerhin präsentieren wir am Ende des Buchs vier Thesen, mit denen wir uns künftig auseinandersetzen müssen. Die Antwort auf die Frage „was wird?“ hängt ganz
entscheidend davon ab, was wir aus den Möglichkeiten machen, die Legal Tech uns
bietet.

Das Buch „Legal Tech“ können Sie versandkostenfrei zum Preis von 89 € bei Soldan bestellen.

Die Buchvorstellung in der Symbiose Berlin findet am 5.12.2018 um 19 Uhr in der Littenstraße 10 in Berlin statt.
JETZT ANMELDEN

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here