Digitalisierung fordert Anwälte zum Handeln auf

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
2122

Namhafte Experten diskutieren Zukunft der Rechtsberatung auf dem Anwaltszukunftskongress in Köln

Köln/EsBL_ZUKUNFT_ANWALT_KONGRESSsen 28. April. Die digitale Revolution hat den Rechtsberatungsmarkt erfasst. Sie wird in den nächsten Jahren für radikale Umbrüche sorgen. Wie wird die Digitalisierung die Arbeitsabläufe in den Kanzleien verändern? Wie werden sich diese Entwicklungen auf das Verhältnis zum Mandanten auswirken? In welchem Umfang kann ein Computer anwaltliche Leistungen ersetzen?

Diese und viele andere Fragen rund um die Digitalisierung in der Kanzlei diskutiert die Anwaltschaft am 2. und 3. September 2016 auf dem ersten Anwaltszukunftskongress in Köln. Kanzleispezialist Soldan und der Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland haben als Veranstalter namhafte Experten aus dem In- und Ausland versammelt, um drängende Fragen zu diskutieren, Entwicklungen aufzuzeigen und Strategien zu präsentieren:

  • Richard Susskind, Berater und Bestseller-Autor aus England, der mit seinen provo­kanten Thesen zur Zukunft der Anwälte international für Aufsehen sorgt.
  • Dr. Gunter Dueck, Mathematiker, ehemalige Innovator bei IBM und heute gefragter Business Angel sowie Schriftsteller. Er spricht über die Digitalisierung der Dienstleistungsgesellschaft und die Folgen. „Wenn das Einfache digitalisiert wird, bleibt dem gut bezahlten Experten nur noch das Komplexe“, lautet eine seiner Thesen.
  • Roland Vogl, Anwalt, Hochschullehrer für Geistiges Eigentum, Medienrecht, Innovation und Rechtsinformatik an der Stanford University/Kalifornien. Er informiert über Legal Tech-Innovationen aus den USA und zeigt, wohin die Reise in Kontinentaleuropa gehen wird.

Mit dem Kongress wollen Soldan und Wolters Kluwer zeigen, welche neuen Chancen die Digitalisierung für die Rechtsberatung eröffnet. So werden beispielsweise innovative Start-ups aus der Legal-Tech-Szene ihre Geschäftsmodelle vor­stellen und diskutieren. Experten aus Wissenschaft und Praxis auf, welche Leistungen hochmoderne Computer bereits heute vollbringen. Um neue Kanzleistrategien und innovative Recruiting-Modelle geht es in einem weiteren Vortragsblock, bei dem  Praktiker, Berater und Wissenschaftler sich mit den Herausforderungen des Rechtsberatungsmarkts auseinandersetzen und konkrete Lösungsansätze präsentieren.

Die Teilnahme an dem zweitägigen Kongress kostet pro Person 595 Euro; bei Anmeldung bis zum 31. Mai 2016 nur 495 Euro pro Person, jeweils zuzüglich 19 Prozent Mehrwertsteuer.

Weitere Informationen auf www.anwaltszukunftskongress.de

Über Soldan

Die Hans Soldan GmbH in Essen ist der führende Anbieter für Kanzleibedarf, Fachmedien und Bürodienstleistungen für Anwälte, Notare, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Ein umfangreiches Sortiment, ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis sowie praxistaugliche und innovative Lösungen zeichnen das Angebot aus. Dazu gehört ebenfalls die Hand Soldan Druck GmbH, die alle Druckaufträge für Kanzleien – vom Briefpapier bis zu Urkundenmappen – zuverlässig erledigt.

Das erfolgreiche Konzept geht auf den Anwalt Hans Soldan zurück, der vor mehr als 100 Jahren das Unternehmen gründete, um Berufskollegen zuverlässig mit hochwertigen Büroartikeln zu erschwinglichen Preisen zu versorgen. Diesem Auftrag folgt Soldan bis heute und pflegt intensive Partnerschaften mit den Berufsträgern, Kammern und Verbänden. Über die gemeinnützige Hans Soldan Stiftung fördert das Unternehmen Institutionen der Anwaltschaft und universitäre Einrichtungen wie die Hans-Soldan-Stiftungsprofessur an der Universität zu Köln sowie das unabhängige Soldan Institut für Anwaltmanagement.

www.soldan.de

Über Wolters Kluwer

Der Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer bietet in Deutschland insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen in Form von Literatur, Software und Services für den professionellen Anwender. Hauptsitz von Wolters Kluwer in Deutschland ist Köln, das Unternehmen beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter.

www.wolterskluwer.de

Wolters Kluwer in Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v. mit Sitz in Alphen aan den Rijn (Niederlande), der bei einem Jahresumsatz (2015) von 4,2 Milliarden Euro weltweit rund 19.000 Mitarbeiter beschäftigt und Kunden in über 180 Ländern bedient. Die Aktien sind an der Euronext Amsterdam (WKL) gelistet, außerdem werden sie in der AEX und im Euronext 100 Index geführt. In den Vereinigten Staaten wird die Aktie in Form eines Sponsored Level 1 Amercian Depositary Receipt (ADR) Programms auf dem Over the Counter-Markt gehandelt (WTKWY).

www.wolterskluwer.com

Pressekontakte

Annika Wolf
Hans Soldan GmbH
Bocholder Str. 259
45356 EssenTel.: 0201 8612 104
Fax: 0201 8612 108
Mobil: 0172 6393324
annika.wolf@soldan.de
Thomas Kirschmeier
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Robert-Bosch-Str. 6
50354 HürthTel.: 0221 94373 7944
Fax: 0221 94373 17944
Mobil: 0162 9480050
thomas.kirschmeier@wolterskluwer.com