Vorbilder schaffen für nachrückende Anwältinnen und Anwälte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
0
1080

Soldan Kanzlei-Gründerpreis 2016

Die meisten jungen Anwälte wollen heute zunächst als fester Angestellter in einer etablierten Kanzlei arbeiten. Das Risiko einer Kanzleigründung scheuen immer weniger – zumindest gilt dies in den Anfangsjahren des Berufslebens. Das belegen die Umfrageergebnisse einer Studie des Soldan Instituts zum Thema „Die junge Anwaltschaft: Ausbildung, Berufseinstieg und Berufskarrieren“. Allerdings verändert sich die Risikobereitschaft im Laufe der Zeit: Nach acht Jahren Berufstätigkeit war nur noch rund ein Drittel der Anwälte angestellt oder als freier Mitarbeiter in einer Kanzlei tätig, heißt es in der Studie, für die mehr als 3.500 Junganwälte befragt wurden, die zwischen 2004 und 2010 ihre Anwaltszulassung erhalten haben. Mehr als 60 Prozent hatten zu diesem Zeitpunkt allein oder mit Berufskollegen eine eigene Kanzlei gegründet.

Selbstständig zu sein, hat für viele Juristen demnach immer noch seinen Reiz, obwohl der Wettbewerb auf dem Rechtsdienstleistungsmarkt immer intensiver geworden ist. So zählte die Bundesrechtsanwaltskammer Anfang dieses Jahres immerhin 164.864 Mitglieder – Tendenz leicht steigend gegenüber dem Vorjahr. Umso mehr sind innovative Gründungsideen und eine genaue Analyse des Marktes gefragt, um sich von den Wettbewerbern
abgrenzen zu können und erfolgreich zu sein.

Genau hier setzt der Soldan Kanzlei-Gründerpreis an, den Soldan zusammen mit dem Deutschen Anwaltverein / Forum Junge Anwaltschaft, der Bundesrechtsanwaltskammer und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in diesem Jahr nun zum 8. Mal verleiht. „Mit dem Kanzlei-Gründerpreis verfolgen wir das Ziel, den jungen Anwälten und einer breiten Öffentlichkeit
zu verdeutlichen, welche Faktoren für den Erfolg in einem wettbewerbsintensiven Markt entscheidend sind“, erklärt Soldan-Geschäftsführer René Dreske. „Wir präsentieren
Vorbilder, an denen sich nachrückende junge Anwältinnen und Anwälte orientieren können.“
Interessenten können sich noch bis zum 15. August für den diesjährigen Soldan Kanzlei-Gründerpreis unter www.kanzleigruenderpreis.de bewerben.

Fakten zum Soldan Kanzlei-Gründerpreis:

Teilnehmer: alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die im Zeitraum zwischen 2012 und 2014 allein oder mit anderen Partnern eine Kanzlei gegründet haben

Preisverleihung: am 21. und 22. Oktober in Hannover im Rahmen des Existenzgründerforums des Forums Junge Anwaltschaft

Preise: Soldan-Gutscheine von 5.000, 3.000 und 2.000 Euro für die Gewinner