14. Soldan Tagung befasst sich mit Moot Courts

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4)
0
757

Neue Methoden und Wettbewerbe sorgen für mehr Praxisnähe im Jura-Studium. Dazu gehören längst auch so genannte Moot Courts, die an vielen juristischen Fakultäten und zu unterschiedlichen Rechtsgebieten existieren. Diese nationalen und internationalen Wettbewerbe bieten den Studierenden bereits während des Studiums die einmalige Gelegenheit, in die Rolle des Anwalts zu schlüpfen und sind deshalb ein wichtiges Instrument der praxisorientierten Juristenausbildung.Jetzt beschäftigt sich die diesjährige Soldan Tagung, die am 20. und 21. Juni 2019 an der privaten Hochschule Bucerius Law School in Hamburg stattfindet, mit diesem Thema.

„Die Studierenden lernen im Moot Court wichtiges juristisches Handwerk, zum Beispiel wie man einen Schriftsatz verfasst und wie man vor Gericht ein Plädoyer hält. Sie erwerben darüber hinaus auch wichtige andere Fähigkeiten wie Teamfähigkeit oder Rhetorik “, berichtet Prof. Dr. Christian Wolf, Leiter des Instituts für Prozess- und Anwaltsrecht (IPA) der Universität Hannover. Er ist ebenfalls für die wissenschaftliche und organisatorische Durchführung des Soldan Moot Courts zuständig. Diesen bundesweiten Wettbewerb zum anwaltlichen Berufsrecht veranstaltet Soldan jährlich seit 2013.

Auf der 14. Soldan Tagung in Hamburg werden die Vertreter aus Anwaltschaft, Justiz und Wissenschaft auch die Moot Court-Praxis sehen und ein „Show Pleading“ ehemaliger Teilnehmer des Soldan Moots erleben. Darüber hinaus werden Studierende und Organisatoren unterschiedlicher Moot Courts von ihren Erfahrungen und Motivationen berichten. Zudem wird es darum gehen, wie diese Wettbewerbe besser in das juristische Curriculum eingebettet werden können.

Die Soldan Tagung wird von der Soldan Stiftung getragen. Sie findet alle zwei Jahre statt und hat sich zu einem wichtigen Forum für Wissenschaft und Praxis entwickelt. Die konkreten Empfehlungen sind wichtig für alle, die Verantwortung in der Juristenausbildung tragen.

Das vollständige Programm der 14. Soldan Tagung und die Möglichkeit zur Anmeldung stehen hier zur Verfügung.


Über die Stiftung:

Die gemeinnützige Soldan Stiftung unterstützt zum einen die Forschung des Berufstandes über das unabhängige Soldan Institut. Zum anderen fördert sie die praxisorientierte Aus- und Fortbildung von Rechtsanwälten, Notaren, Rechtsreferendaren und Studierenden der Rechtswissenschaften in verschiedenen Projekten. Dazu zählen insbesondere die Soldan Stiftungsprofessur an der Universität zu Köln sowie der Soldan Moot, der bundesweite, studentische Wettbewerb zur anwaltlichen Berufspraxis.

Hans Soldan Stiftung
Bocholder Straße 259
45356 Essen
Tel.: 0201 / 8612 271
E-Mail: info@soldanstiftung.de
www.soldanstiftung.de


Pressekontakt:

Nina Grubbert
Hans Soldan GmbH
Bocholder Str. 259
45356 Essen

Tel.: 0201 8612 104
Fax: 0201 8612 108
Mobil: 01726393324
presse@soldan.de