Künstlersozialabgabe für Kanzleien?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)
0
1192
Kuenstlersozialabgabe

Mancher Kanzlei-Inhaber fragt sich: „Was habe ich mit dem Thema „Künstlersozialabgabe“ zu tun?“

Die LTO greift das Thema auf und konstatiert: „Verschärfung der Betriebsprüfungen: Künstlersozialabgabe – auch Kanzleien müssen zahlen: Generell sind bei Anwälten vor allem Zahlungen an Webdesigner, Werbegrafiker und -texter, Fotografen und PR-Agenturen kritisch. Kleiner Lichtblick: Bei Zahlungen an juristische Personen, an eine OHG oder KG fällt keine Abgabe an. Ist also zum Beispiel die mit der Erstellung der Website beauftragte Werbeagentur eine GmbH, ist keine Künstlersozialabgabe zu zahlen. Anders dagegen, wenn sie als GbR firmiert.“ (LTO Statement zu Künstlersozialabgabe)

Das Thema „Kanzleimarketing“ begleitet Anwälte heutzutage in diesen wettbewerbsstarken Zeiten immer mehr. Es reicht in der heutigen Zeit nicht mehr aus, Netzwerke zu knüpfen und eine Anzeige in den „Gelben Seiten“ zu buchen. Die Anforderungen an Mandantengewinnung und vor allen Dingen auch -bindung sind in den multimedialen Zeiten gestiegen und der Anwalt, Notar, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer kann diese komplexen Aufgaben nicht mehr alleine mit seinem Team bewältigen, sondern ist gezwungen sich externer Hilfe zu bedienen.

Agenturauswahl – so gehen Sie vor

Neben der vorgenannten „Künstlersozialabgabe“ sind bei Auswahl eines für die Kanzlei optimalen Dienstleisters generell mehrere Aspekte zu beachten – wie z.B.

  • Agenturtyp: Wird eine Full-Service-Agentur gewünscht oder ein Dienstleister, der sich auf bestimmte Leistungen spezialisiert hat (z.B. Werbemittel, Homepage, individuelle Fachprodukte)?
  • Flexibilität: Werden kundenindividuelle Wünsche berücksichtigt oder nur Standardpakete angeboten?
  • Branchenerfahrung: Ist eine Spezialisierung auf den Kernmarkt der Anwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer vorhanden? Oder gibt es hierzu keine Expertise?
  • Referenzen: Spiegeln sich die Kunden des Dienstleisters in meinem Kanzleiporfolio wieder?
  • Netzwerke: Gibt es Kontakte zu vor- und nachgelagerten Stufen, wie z.B. Druckereien, Medien und weiteren Lieferanten? Stichwort: „Alles aus einer Hand!“, damit eine Einheitlichkeit und problemlose Abläufe gewährleistet werden.
  • Konditionen / Preise: Liegen die Kosten im Rahmen des Budgets? Wie ist die Transparenz über monatliche Kosten und der Leistungen im Detail?

Bei Soldan werden Sie rund um das Thema Kanzleimarketing ausführlich beraten:

Soldan Kanzleimarketing

 

Lesen Sie auch diesen Artikel zur Agenturvergütung für SEA Kampagnen.