Soldan prämiert die besten Websites

0
3100
Die Gewinner des Website Awards 2015 (v.l.n.r): Gregor Samimi (3. Platz), Norbert Laquer (Soldan), Dr. Pierre Plottek (1. Platz), Markus Mingers (2. Platz)

Homepage wird zur wichtigen Akquisitionsplattform

Kleinere Kanzleien haben bisweilen noch Nachholbedarf beim Kanzleimarketing. Sie müssen lernen, Marketing strategisch zu betreiben und ihre Kanzlei zu einer Marke zu entwickeln. Die richtige Positionierung der Kanzlei im Markt spielte deshalb eine wichtige Rolle in den Vorträgen auf dem 2. Kanzleimarketingtag, den Soldan in diesem Jahr am 30. Oktober in Kassel veranstaltet hatte.


„Unverzichtbar für einen gelungenen Außenauftritt ist heute für jede Kanzlei eine aussagekräftige Homepage. Sie kann ein wichtiges Akquisitionsinstrument sein“, sagte Geschäftsführer René Dreske. „Denn die meisten potenziellen Mandanten besuchen zuerst die Website, um sich über das Beratungsangebot zu informieren. Für viele gibt eine gut gemachte Seite sogar den Ausschlag, den Anwalt oder Steuerberater zu beauftragen.“

Um die Bedeutung der eigenen Website noch stärker in das Bewusstsein der Anwälte und Steuerberater zu rücken, verleiht der bundesweite Kanzleispezialist seit vergangenem Jahr den Soldan Website Award. Eine Experten-Jury bewertet die Webseiten nach verschiedenen Kriterien. Dazu zählen beispielsweise eine klare Botschaft, grafische Gestaltungselemente, Innovationen und ausgefallene Ideen, Nutzerfreundlichkeit sowie die Optimierung für Suchmaschinen und die technische Umsetzung.

In diesem Jahr belegte die Anwaltskanzlei und Steuerberatungssozietät Trappe & Plottek aus Bochum den 1. Platz. „Die Spezialisierung der Kanzlei auf das Erb-, Erbschaftsteuer-,
Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts wird auf der Website sehr klar und deutlich kommuniziert. Die kreative Gestaltung mit grafischen Details und guten, originellen Fotos fällt sofort auf“, begründete Dreske die Entscheidung auf der feierlichen Preisverleihung. Auf dem zweiten Platz landete die Kanzlei Mingers & Kreuzer mit den Standorten Jülich, Hückelhoven und Bonn. Hier lobte die Jury vor allem die Einbindung von Social Media-Elementen, ein sehr nutzerfreundliches Kontaktaufnahmeformular und die aussagekräftige Auflistung von Referenzen. Der 3. Platz ging an die Gregor Samimi Rechtsanwaltskanzlei aus Berlin. Die Kanzlei hatte sich bereits beim Website-Award im Vorjahr beteiligt und danach ihren Internetauftritt komplett neu gestaltet – mit Erfolg. Der Jury gefiel vor allem die übersichtliche Darstellung der Beratungsschwerpunkte Strafrecht, Verkehrs- und Versicherungsrecht, die den Besuchern viele nützliche Zusatzinformationen bietet.

Das Unternehmen

Die Hans Soldan GmbH in Essen ist der führende Anbieter für Kanzleibedarf, Fachmedien und Bürodienstleistungen für Anwälte, Notare, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Ein umfangreiches Sortiment mit mehr als 40.000 Artikeln, ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis sowie praxistaugliche und innovative Lösungen zeichnen das Angebot aus. Dieses erfolgreiche Konzept geht auf den Anwalt Hans Soldan zurück, der vor mehr als 100 Jahren das Unternehmen gründete, um Berufskollegen zuverlässig mit hochwertigen Büroartikeln zu erschwinglichen Preisen zu versorgen. Diesem Auftrag folgt Soldan bis heute und pflegt intensive Partnerschaften mit den Berufsträgern, Kammern und Verbänden. Über die gemeinnützige Hans Soldan Stiftung fördert das Unternehmen Institutionen der Anwaltschaft und universitäre Einrichtungen wie die Hans-Soldan-Stiftungsprofessur an der Universität zu Köln sowie das unabhängige Soldan Institut für Anwaltmanagement, die einzige empirische Forschungseinrichtung zu Entwicklungen des Berufsstandes.

www.soldan.de

Pressekontakt

Annika Wolf
Hans Soldan GmbH
Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
Bocholder Straße 259
45356 Essen

Telefon: 0201 8612-104
Telefax: 0201 8612-108
Mobil: 0172 6393324
E-Mail:presse@soldan.de
Internet: www.soldan.de