DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Christoph Althammer / Eisele, Heidi Ittner u. a.

Grundfragen und Grenzen der Mediation

Wissenschaftliche Betrachtungen aus den Perspektiven unterschiedlicher Professionen
Standardbild
19,90 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 10 Werktage

  • 8061352
  • 9783943951066
  • Wolfgang Metzner Verlag, Frankfurt am Main
  • 1. Auflage 2013
  • 01.11.2012
  • 76 Seiten
  • kartoniert
Eine anspruchsvolle mediative Praxis gründet auf einer soliden wissenschaftlichen Basis. Dazu... mehr

Produktinformationen "Grundfragen und Grenzen der Mediation"

Autor / Hrsg.:
  • Christoph Althammer
  • Eisele, Heidi Ittner u. a.
Produkttyp: Monographie
Reihentitel: Schriften zur Mediation und außergerichtlichen Konfliktlösung

Eine anspruchsvolle mediative Praxis gründet auf einer soliden wissenschaftlichen Basis. Dazu trägt die neu begründete Reihe »Mediation und außergerichtliche Streitbeilegung« bei, herausgegeben von Prof. Dr. Althammer, Prof. Dr. Eisele, Dr. Ittner und Prof. Dr. Löhnig. Veröffentlicht werden Dissertationen, Tagungsbände und Forschungsbände.

Den Auftakt der Reihe bildet Band 1 »Grundfragen und Grenzen der Mediation. Wissenschaftliche Betrachtungen aus den Perspektiven unterschiedlicher Professionen«.

Während sich Frau Dr. Ittner mit den »Grundfragen der Mediation aus psychologischer Sicht« beschäftigt, beleuchten die drei weiteren Herausgeber das Thema Mediation aus juristischer Sicht.

Prof. Dr. Althammer thematisiert »Das Verhältnis von Mediation, gütlicher Streitbeilegung und staatlichem Zivilprozess«.

Prof. Dr. Eisele konzentriert sich auf den »Gütegedanken im Strafprozess, das Element der Freiwilligkeit und seine Europäische Perspektive«.
Prof. Dr. Löhnig fokussiert die »Grenzbereiche der Mediation« und hierbei insbesondere »Scharia-Friedensrichter« und »Teen-Courts«.

Die Schriftenreihe wird begleitet vom »Forum für Forschung und Wissenschaft zu Mediation und außergerichtlicher Konfliktlösung«, das erstmals am 29. November 2012 in Regensburg tagt.

Weiterführende Links zu "Grundfragen und Grenzen der Mediation"
Verfügbare Downloads:
Unsere Empfehlungen
Rückruf-Service