DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Hesse, Cornelia
Erschließungsbeitrag - ohne Fortsetzungsbezug
Erschließungsbeitrag - ohne Fortsetzungsbezug
Kostenfreier Versand

259,99 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8052588/198

  • Produktgruppe: Kommentar
  • Verlag: Jehle, Heidelberg

ca. 10 Tage Lieferzeit

Details

ISBN9783782505574
Umfang1 Ordner mit ca. 1118 Seiten
EinbandartLoseblattwerk
ReihentitelSchriftenreihe des bayerischen Gemeindetages
PreisinfosGrundwerkspreis ohne Fortsetzungsbezug
Für das Recht der Erschließungsbeiträge (§§ 127 bis 135 BauGB) hat der Bund seit 15. November 1994 nicht mehr die Gesetzgebungskompetenz. In Bayern gilt das Erschließungsbeitragsrecht nach seiner Überführung in das Landesrecht seit dem 1. Januar 1997 in vollem Umfang als Bayerisches Recht. Damit hat auch das Bundesverwaltungsgericht seine Zuständigkeit verloren, soweit es um die Auslegung von Landesrecht geht.

Nachdem der Bayerische Verwaltungsgerichtshof nun nicht mehr an die Rechtsprechung des BVerwG gebunden ist, kann künftig mit neuen Entscheidungen des dann höchstinstanzlich zuständigen BayVGH gerechnet werden.

Unter Einbeziehung der bisher bestehenden umfangreichen Rechtsprechung wird das Erschließungsbeitragsrecht mit diesem Werk umfassend erläutert. Viele Beispielsfälle helfen zusätzlich bei der Anwendung in der Praxis. Das Sachregister führt zu den notwendigen Informationen.

Der Anhang enthält verschiedene Satzungs-und Vertragsmuster, so z.B. für einen Erschließungsvertrag mit den dazugehörigen Erläuterungen, was in der Praxis zusätzlich wertvolle Unterstützung bietet.

Zuletzt angesehene Artikel