DER SPEZIALIST FÜR RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER, WIRTSCHAFTSPRÜFER

24 STUNDEN-LIEFERUNG

BÜCHER VERSANDKOSTENFREI

TELEFON: 0201 8612-123

Westermann, Ann-Kristin
Die Auswahl des (vorläufigen) Insolvenzverwalters im Widerstreit der Interessen von Gläubigern und Schuldnern
Die Auswahl des (vorläufigen) Insolvenzverwalters im Widerstreit der Interessen von Gläubigern und Schuldnern
Kostenfreier Versand

ca. 74,00 €

pro Stück
inkl. MwSt.

Art.-Nr.: 8065117/198

  • Produktgruppe: Monographie
  • Verlag: RWS, Köln
  • Auflage: 1. Auflage 2017
  • Erscheinungsdatum: 28.04.2017

Details

ISBN9783814516479
Umfang314 Seiten
Einbandartkartoniert
ReihentitelBeiträge zum Insolvenzrecht

Mit dem ESUG hat der Gesetzgeber ein Gesetz geschaffen, das die unterschiedlichen Interessen bei der Auswahl und Bestellung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters gerecht würdigen soll.

Doch ist diese Auswahl und Bestellung für die Beteiligten transparenter und vorhersehbarer geworden? Dies ist eine für den Erfolg jedes Insolvenzverfahrens elementare Frage.

Die Autorin gibt Antwort darauf. Sie untersucht dabei die widerstreitenden Interessen von Gläubigern und Schuldnern vor dem Hintergrund der stets komplexer werdenden Strukturen eines Insolvenzverfahrens und erläutert die damit verbundenen erhöhten Anforderungen an den (vorläufigen) Insolvenzverwalter durch die ESUG-Regelungen.

Zuletzt angesehene Artikel